Beiträge von Nordic

    Mach das ruhig mal auf, Stahlwerk schreibt ja ausdrücklich in der Bedienungsanleitung, dass das Öffnen des Gehäuses zur Wartung unbedingt notwendig ist und NICHT zum Erlöschen der Garantie führt. Und dokumentiere ob sichtbare Fehler da sind.


    Eigentlich wollte ich zu dem Thema nichts schreiben, aber: Ich hatte mir den 70A Plasmaschneider bestellt und das selbe Erlebnis mit einem Knall. Das Gerät habe ich dann nach Telefonat mit dem Service und dem Erhalt eines Retourentickets ins Werk geschickt, die Reparatur und Rücksendung erfolgten sehr schnell. Aber leider funktionierte das Gerät immer noch nicht fehlerfrei, also auf eigene Kosten nach Rücksprache mit dem Service zurückgegeben. Auch die Rückerstattung des Kaufpreises ging sehr schnell. Also top Service, was ich von der Qualität der Geräte halten soll? Keine Ahnung, kann ein Ausrutscher gewesen sein.

    Hallo,


    das oben ist ja noch nicht mal ein Stromdieb (Schneidklemmverbinder), sondern ein ganz normaler Abzweigstecker für Flachsteckhülsen, von dem ich ausgehe, daß er so original sein dürfte.

    sind aber trotzdem unprofessionell...

    Die Stromdiebe sieht im Bild in Beitrag #9. Anstatt von diesem Mist kann man eigentlich immer einen Stossverbinder mit Schrumpfschlauch einsetzen, eine elektrisch und mechanisch für meinen Geschmack deutlich bessere Lösung.

    Ich würde erst einmal bei der Batterie ansetzen, die Ruhespannung ist viel zu niedrig, sollte im Bereich von 12,5V liegen. Daher ist eher die Frage, ob die Batterie nicht geladen wird, oder nicht geladen werden kann. Ansatz wäre für mich: Batterie laden und testen. Bei den Messergebnissen ist es zudem wichtig, welche Spannung bei einer intakten Batterie bei laufendem Motor, d.h. im Ladebetrieb anliegt, da müssen dann 13,8V bis 14,4V (entsprechend den technischen Daten des Reglers) zu messen sein.


    Die anderen Bauteile sind also zunächst mal Nebenkriegsschauplatz :^:, aber natürlich für die Ursachenforschung einzubeziehen.

    Moin,

    ein Schweißtisch ist das auf keinen Fall. Das sieht eher nach einem Lackiergestell aus. Es feht die Absaugung.

    Das ist ein zusammenklappbarer Schweißtisch der Bundeswehr. Ist eben für die mobile Nutzung gedacht, auch zur Anwendung mit Gas/Sauerstoff. Zudem haben auch viele andere Schweißtische keine Esse zur Absaugung, dafür aber beispielsweise Spannsyteme. Die Nuzung als Grill fände ich schade, wäre auch etwas Aufwand beim Umbau. Aber jeder wie er mag.

    Er sucht Folie. So etwas macht man, um beispielsweise ein Original zu erhalten, bzw. temporär zu ändern. Warum immer Beiträge die nicht zur direkten Hilfe beitragen? Betrifft nicht unbedingt nur Deine Antwort, wird hier leider oft gemacht.

    Als Standard wird der DZM ja nur mit an die Klemme angeschlossen, kriegt so seine Impulse und gut (so werden die bei der Nachrüstung angeschlossen). Bei Deiner Superluxusausstattung wurde wahrscheinlich der Y-Abzweig in den Kabelbaum integriert, eben mit den passenden Steckverbindern, vermutlich nicht durchgeschliffen.


    Als Fehlerursache kann ich mir einen Masseschluss im DZM vorstellen, deshalb auch der Ausfall des Motors.

    Der hat leider in der Aquariumansicht (wie auch einige neue Fahrzeuge) einen Olivfehler. Nach dem Blitz am Schiffchen. Aber generell wieder top!

    Das mit dem vorladen macht ja bekanntlich auch Sinn wenn man einen PKW HÜ überbrücken will ;-)
    Nicht gleich nach dem Anklemmen der Kabel versuchen den Patienten zu starten, sondern bei laufendem Motor des Starthilfe gebenden Fahrzeugs ein paar Minuten Strom in die entladene Batterie einspeisen.
    Startet sich dann meistens deutlich einfacher :mech:

    Hast Du da Erfahrungen :-D?

    Zzgl. dem Füllpreis und wenn Hornbach dann nächstes Jahr den Gasanbieter wechselt, bekommst du vom nächsten Schrotthändler den Altmetall-Kilopreis der Flasche zurück, weil das Ding keiner mehr zum Tauschen/Füllen annimmt...


    ...hier sollte man also peinlichst genau darauf achten, keine Flasche wo Globalgas eingeschlagen ist ausgehändigt zu bekommen, allerdings kann das dann beim nächsten Tausch auch zu Problemen führen, wenn der Mitarbeiter die Tauschflaschenliste nicht kennt und eine "neutrale" Flasche nicht annehmen will!

    Ich konnte vor einigen Jahren meine Elektra-Beckum Flasche noch bei Hornbach gegen Globalgas tauschen (geht heute wohl nicht mehr), also war es für mich kein schlechtes Geschäft. Auch andere Gasanbieter haben Listen mit Flaschentypen die akzeptiert werden, schließlich wollen sie neue Kunden gewinnen.


    Sauerstoff und Acetylen sind bei mir von Bauhaus/Tyczka, habe ich geerbt, TÜV ist scheinbar vor 15 Jahren abgelaufen. Bauhaus bietet scheinbar keinen Service für technische Gase mehr an, nächster Weg wäre zu einer Tyczka-Servicestelle, wobei dreimal überlegen werde, ob ich die Flaschen wirklich brauche (siehe TÜV!). Es gibt allerdings bei Bedarf bestimmt einen anderen Weg als den Schrotthandel, letztlich geht man immer ein gewisses Risiko ein wenn man sich einem Tauschsystem anschliesst.

    Hallo Semjon,


    meine Nachfrage sollte keine Kritik sein, sondern Interesse. Bisher kannte ich nur Angebote polnischer, bzw. osteuröpäischer Firmen bei Ebay, die liegen dann jedoch im Bereich von guten 100.-€. Zudem wird dort immer der Fülldruck mit 150bar angegeben, zum Preisvergleich eventuell nicht zu vernachlässigen. Wenn es für Dich passt ist doch alles fein, Ich konnte auf der von Dir verlinkten Seite weing verstehen.

    Beim WIG-Schweißen ist die Sauberkeit beim Vorbereiten des Werkstückes extrem wichtig, Zunder darf nicht vorhanden sein, dann auch mit Aceton oder ähnlichem entfetten. Ebenso den Zusatzdraht reinigen, es ist erschreckend welche Spuren da auf dem Lappen bleiben (bei Alu noch wichtiger).


    Für die ersten Versuche und zum Lernen ist es oft sehr hilfreich sich die Einstellungen zu notieren und immer nur einen Parameter zu Vergleich zu ändern, auch nicht vergessen das Schlauchpaket beim neuen Gerät vor dem ersten Schweißen gründlich mit Gas durchströmen zu lassen.


    Handschuhe: Ich mag dabei am liebsten dünne, weiche Handschuhe, die erleichtern insbesondere das Nachführen des Zusatzdrahtes. Wenn warm wird ist ein Tigfinger nett, gibt es ja mittlerweile auch bei SW. Ansonsten: Ausprobieren, üben, Spaß haben!

    Zum Problem des Absterbens bei Regen: Der klassische Fehler bei 2V Boxer BMWs ist ein Riss in der Zündspule. Motor geht während der Fahrt aus, man hält an und in der Zeit des Ausplünnens hat die Motorwärme die Feuchtigkeit beseitigt, Motor springt wieder an, usw....



    Wenn die Simmerringe der Kurbelwelle so aussehen, dann würde ich auf jeden Fall die Lager prüfen, ggf. entsteht da zu viel Hitze. Kann aber auch eine schlechte Charge des Kunstsoffs sein, oder aber eine Unverträglichkeit des Öls. Leider bedeutet das ja meist das Spalten des Motors, sollte für Dich allerdings kein Problem sein.


    Das Zündschloss und die Steckverbindern würde ich gründlich reinigen, dazu Pinsel/Druckluft und Bremsenreiniger, ebenso das Zündschloss. Zur anschließenden Pflege dann Kontakt 61 (finde ich besser für den Schließmechanismus).


    Hast Du die Lima mal durchgemessen?