Beiträge von Nordic

    Man muss nicht bei Amazon kaufen, aber: Einfache Fahrt in die nächste Stadt (Innenstadt wie von Gandalf beschrieben): 20km.


    Das Personal beispielsweise beim Werkzeughändler hat gewechselt, die Fachleute sind weg. Also muss man den Berater beraten und bekommt die Rückmeldung: Haben wir nicht da, kann ich Dir bestellen. Das kann ich dann auch gleich selbst machen, spare mir die zweite Fahrt um das hoffentlich richtige Teil abzuholen. Leider geht dadurch das früher tolle Einkaufserlebnis und der Kontakt verloren.


    Zusätzlich kommt noch dazu, dass einige Händler hier im Preis nicht etwas teurer sind, sondern total daneben liegen. Es ist allerdings schon eine ziemlich eigenartige Sache beispielsweise Winkelstahl online zu bestellen...

    In dem Zustand wird der Prüfer auf das Ventil gesteckt:



    Anzeige ist dann beispielsweise so:



    Den Anschluss am Füllschlauch (Schraubversion) finde ich auch nicht so optimal, kann man aber gegen diesen Anschluss tauschen:




    Keine Kritik an der Ohrenschelle, das ist tatsächlich dicht :engel:.


    Den Prüfer nutzt man ja auch zur reinen Kontrolle unterwegs, bzw. wenn einem ein Reifen komisch vorkommt. In der Werkstatt oder an der Tankstelle geht es ja meist komfortabler, wobei diese Lösung mit den programmierbaren Luftsäulen für meinen Geschmack deutlich nerviger ist als die Lösung Füllschlauch/Prüfer.



    NUN MUSS ABER JEMAND DEN SCHLAUCH KAUFEN!

    Gefüllt wird zwar nach Gefühl, aber man kontrolliert dann mit so etwas und korrigiert eventuell:






    Das ist die LKW-Variante bis 11bar, es gibt auch noch Ausführungen bis 4,5bar.

    Entweder mit picr.de (keine Angst wegen der Anmeldung, das ist alles in Ordnung!), oder beim Schreiben eines Beitrages unten auf den Reiter Dateianhänge klicken und dann den Anweisungen folgen. Dabei dann die Bildgröße beachten!

    Auf Aceton würde ich verzichten, nicht ohne Grund wird es in so einigen Sachen (beispielsweise Bremsenreiniger) nicht mehr benutzt. Auf jeden Fall gut lüften und PSA nutzen, meine Meinung.


    Als Empfehlung noch Brunox Turbo Spray, das gibt es auch in 5l Kanistern, es hinterlässt einen guten Ölfilm und konserviert einige Monate.

    Moin Bodo,


    erst einmal: Scheixxe passiert, lernt man was draus, wenn man es teilt haben andere Leute die Möglichkeit den selben Fehler zu machen, denn man muss ja nicht glauben das es ein Fehler ist ;-). Also nicht ärgern, zeig weiter die Reparaturbilder, klappt schon.


    Zu den drei Pins: Ich kann Dir nicht sagen welche Funktion die bei Deinem Instrument haben, manchmal sind solche Anschlüsse jedoch als Testmesspunkte für die Platinen während der Produktion vorhanden. Oder aber bei der Verwendung in einem anderen Kombiinstrument notwendig, wenn Dir da kein loser Stecker auffällt (?), einfach ignorieren.

    Nach vielen Versuchen überzeugen mich die Sachen von Metaflux, beim Rostlöser Torsions-Spray (wirkt schnell) oder Multi-Spray für längeres Einwirken. Bei der Auswahl der richtigen Chemie ist ein Anruf bei der Anwendungsberatung hilfreich.


    Die Verwendung von Metaflux Gleitmetall ist als Montagpasre/Spray auf jeden Fall empfehlenswert.

    Doch, das passt schon. Die Modelle lassen sich zwar direkt bestellen - aber wir wollen ja versuchen, einen schönen Rabatt zu erhalten.

    Hallo Alex,


    nur als Gedankenanstoß: Bei dem Preis inklusive Versand willst Du noch Rabatt? Wenn die 10.-€ wegfallen ok, aber letztlich sind die Einzelstückzahlen ja auch noch überschaubar, insbesondere wenn hier ja doch einige Exoten gewünscht werden. Vielleicht leben und leben lassen? Nur meine Meinung, keine böse Kritik.

    Hallo Pit,


    ja, mit der Erklärung des Begriffes magst Du richtig liegen :bier:. Andererseits habe es ja sogar die Herculetten als Meldekrad ihren Dienst erfüllt, beneidet habe ich die Kameraden bei der Marschbegleitung damals nicht.


    Allerdings ist so ein Dreizylinder vielleicht das stilvollere Moped, dann vielleicht noch den richtigen Kradkombi dazu. Kommt eben immer auf den Einsatzzweck an.

    Guten Morgen zusammen,

    ich suche eine BMW 650, KTM 400 zum weiterpflegen und erhalten. Das Motorrad wird auch für Eskortenfahrten genutzt.

    Wenn jemand seine abgeben möchte und dieses noch nicht in Ebay oder Mobile hatte würde ich mich über Angebote sehr freuen.

    Liebe grüße

    Micha

    Moin,


    wenn Du Eskortenfahrten machen willst, dann scheidet die KTM im Prinzip aus. Sie hat zwar eine angegebene Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h, die realistische Wohlfühlgeschwindigkeit liegt eher bei 80-90. Die Übersetzung ist recht kurz, als Ausgleich zur vergleichsweise geringen Leistung und als Anpassung an das Fahren im Gelände. Ein weiteres Problem ist die fast nicht mehr vorhandene Ersatzteilversorgung, KTM hat an den teilweise speziellen Sachen für die Mil kaum noch etwas lieferbar, wie für die älteren LC4 Modelle wird es bei wichtigen Teile sehr unbefriedigend. Du musst auch bei fahrbereiten Motorrädern leider immer mit einem Wartungsstau rechnen (allein schon bei Fahrwerk), kommst dann inklusive Kaufpreis in die Region von der BMW von rammigani (meine Erfahrung).


    Ich will dir die KTM nicht ausreden, fahre selber eine sehr gerne, kenne dadurch die Situation. Die Ersatzteilversorgung bei BMW sieht noch deutlich besser aus, eine komplette wie oben angeboten ist jedoch auch selten.

    Mir ist aufgefallen, es gibt noch kein Bewegten Smiley von einem Acker Fahrzeug. Wie wäre es mit einem Hanomag R35S. :idee:

    Nur ein freundlicher Hinweis: Du bist im Moment nicht im Treckerforum unterwegs :engel:.

    ...außerdem ist die Fahrt rückwärts ok, sonst kriegen die Kameraden hinten den Rauch vom Grill ab. Huch, der fehlt ja :engel:.


    Nee, nee, mal wieder geniole Arbeit Lars :thumbsup:!

    Warum baust Du das bisschen Blech dort nicht wie original nach und schweißt es an?

    Du kannst das doch hervorragend.


    Wartet mal ab was der Jens an Kreativität zeigt


    Warum lasst ihr nicht Jens / JottKa einfach einen Bericht über seine Arbeit schreiben? Er fragt nicht um Hilfe oder braucht Ratschläge. Das was er zeigt ist sein Weg und meiner Meinung nach ganz großes Tennis. Wenn ihr ein Mitteilungsbedürfnis habt, dann macht eigene Threads auf und zeigt Eure Arbeiten, bzw. Euren Weg. Ein Forum lebt zwar aus Beiträgen, aber man muss nicht jeden Beitrag eines anderen Users kommentieren oder bewerten. My2cents.

    Das sehe ich auch so. Der ganze Elektronik-Krempel ist zwar in Zivil-Fahrzeugen schön und freut sicher die Fahrer, aber je mehr von sowas im Auto ist, desto leichter kann auch was kaputt gehen und Störungen verursachen. Für ein Fahrzeug, das unter jeden Bedingungen funktionieren muss sicher nicht optimal. Ich kann mir nicht denken dass all die elektronischen Helferlein im staubigen heißen Einsatz in Afghanistan oder Somalia oder wo auch immer stets fehlerfrei funktionieren. Klar, irgendwann sind 40 Jahre alte Kisten nicht mehr die besten Vorraussetzungen für einen guten und sicheren Einsatz, da muss mal was Neues her. Na lassen wir uns überraschen wie die Truppe damit zurecht kommt, was die Soldaten zur Zuverlässigkeit und Verwendbarkeit der LKW sagen. Immerhin ist ja die kantige Optik weitgehend erhalten geblieben, das freut mich. Auch wenn jetzt leider nicht mehr MAN vorne drauf steht...

    Erfahrungen mit einem 9 Jahre alten Auto: Bis auf den Ausfall der LED-Beleuchtung im Kombiinstrument (eine Konstruktion die entweder funktioniert oder im Zweifel viel Geld kostet), waren die bisher aufgetretenen Probleme mechanischer Natur. Der Ausfall der Leuchtmittel ist wohl nicht zuletzt durch das Lichtsteuergerät, im Gegensatz zu vorherigen KFZ, nur einmal aufgetreten.


    Wer immer wieder die guten alten Fahrzeuge ohne die böse Elektronik möchte, der sollte dann auch wieder ein Wählscheibentelefon nutzen und die sonstige Kommunikation aufs Briefeschreiben beschränken :dev: (ACHTUNG: Kein persönlicher Angriff, vielleicht ein Denkansatz :engel:). Die Elektronik funktioniert, richtig ausgelegt, auch in den genannten Gebieten, auch hier bitte keinen Vergleich mit Dingen die nicht dafür ausgelegt wurden, jedoch eingesetzt wurden. Zudem sind die neuen Fahrzeuge auch mit Helferchen ausgestattet die es dem Bediener leichter machen, ein alter Kat ohne Klima war im Hochsommer nicht immer eine Freude...