Beiträge von Chris2012

    Hallo Jungs,


    ein Freund von mir fährt einen Diesel Iltis und sucht für diesen noch Unterlagen, er hat ein Auslesegerät für Microfiche und sucht daher Microfiche über den Diesel.

    Außerdem sucht er die Tdv Teil 50, das müsste der Ersatzteilkatalog sein, hier aber nur rein die Sachen/ den Zusatz über den Diesel.

    Vielleicht kann mir jemand sagen ob das hier schonmal behandelt wurde und den Link dazu senden, habe nix passendes gefunden, bin da evtl. zu schwerfällig zu.

    Oder Jemand hat solche Unterlagen? Wer etwas weiß oder loswerden will oder oder oder...kann sich gern bei mir melden.


    War nicht früher mal die Rede immer von einer "Iltis-CD" auf ggf. solche Daten auch gespeichert sind?


    Fragende Grüße


    Chris

    Hallo,

    habe derzeit noch die 6.50er Fulda Original Reifen auf der Original Felge mit 10mm H&R Spurplatten drauf. Leider aus Aku daher auch nicht eintragungsfähig glaube ich. Sieht man aber auch kaum! Bin das letzte mal 2015 mit dem kleinen Gefahren und da fuhr es sich auch auf der Autobahn mit mal 130km/h gut. Kam auch Bilder der Spurplatten machen falls du welche benötigst.

    Grüße

    Chris

    Hallo Männers,


    bei den Ölen habt Ihr mir ja schon geholfen und seid diesem Wochenende steht das nächste schmerzende Bauteil an der Ilse an.

    1) Gibt es eine Adresse wo ich für die Radbremszylinder vorn und hinten Rep-Sätze bekomme?

    Bisher habe ich offiziell bei Patrick (Panzer Müller), Dirk (s Garage) und auch bei Achim (Wagner) keine Rep-Sätze auf deren Seiten gefunden. Jeweils nur komplette Bremszylinder.

    2) An der Bremsträgerplatte ist ja das kleine Verstellrädchen für die Bremsbackenverstellung sozusagen an der Platte mit einem Niet befestigt. Nun ist dieses Rädchen 1x kaputt, Zahnverlust.

    Man Könnte nun eine neue Bremsenträgerplatte für 35€ kaufen, dazu kommt dann aber noch das Radlager welches ja kaputt geht bei der Demontage und außerdem habe ich das Werkzeug nicht zum Aus- und Einpressen. Variante 2 wäre neuen Radantrieb bzw. gebrauchten (habe ich noch da) montieren, also alles tauschen. Dieses kleine Rädchen (Bildtafel 45 Pos. 8, VW Nummer 183 609 225) gibt´s aber auch für wenige Euro zu kaufen.... nur wie bekommt man das fest? Dachte dran den alten Niet aufzubohren, neues Rädchen drauf und mit dem Schweißgerät anpunkten. Hat da einer von euch Erfahrungen mit?

    Fragende Grüße


    Chris

    Hallo grüne Gemeinde,

    nach langer Abwesenheit möchte ich meinen kleinen Iltis wieder aus der Versenkung der Garage holen, dort steht er bereits seid Auigust 2015, da wir nur noch Wolf gefahren sind, der aber nun seit letztem Jahr an einen guten Freund hier weiter gegeben wurde.


    Nun sollen natürlich alle Öle gewechselt werden, 2014 als ich ihn gekauft hatte, hatte ich nur das Motoröl gewechselt (auch das kommt natürlich neu).

    Im Fristenheft finde ich natürlich keine genaueren Angaben dazu, daher die Frage ob ihr mir hier weiterhelfen würdet.


    1) Welches Öl (Spezifikation) ist für das Getriebe zu verwenden. Laut Fristenheft O-184 (SAE 90), dazu finde ich aber im Netz nix was es übersetzt ist.

    2) Motoröl O-236 ist normales 15W40, ist klar soweit.

    3) Hinterachse O-226 ist wohl SAE80-W90, soweit also auch klar

    4) Bremsflüssigkeit ist DOT4, also auch kein Problem.


    Benötige also nur die Übersetzung zu Punkt 1.


    Freue mich auch Eure Rückinfo,

    Grüße

    Chris

    ...Das mit den 3 Testfahrzeugen StA d so nicht im Netz und daher ging die Überlegung dazu. Muss heut hier sonst 3 Freiwillige finden die ihr Auto spenden wollen ^^ sonst wird's wohl nix.


    Die beiden Links sind klasse, danke, schaue da mal durch und die Tips mit den sitzen sind auch :thumbsup:.


    So nen Römerkindersitz mit den Hosenträgergurten haben wir auch.


    Befestigte Grüsse

    Hi TDV,


    der Wolf hat hinten einen zusätzlichen Überrollbügel aus Stahl der unten mit einer seitlichen Stahlplatte mit der Karosse verschweißt ist. Zumindest haben das manche Wölfe bekommen, somit könnte da genug Material vorhanden sein um das zu realisieren.

    Das mit dem Abnehmen stand so in dem Bericht über die Nachrüstung von Gurten bei Fahrzeugen die halt keine geeigneten zum mitführen von Kindern haben. Denke das geht da dann vielleicvt wegen den baulichen Veränderungen, in Deutschland Mist ja schon fast nen nachträglichen Kaffeebecher abnehmen lassen. Vielleicht muss das sein damit man es nachvollziehen kann, falls doch mal was passiert, ist ja ne (zwar positive) sicherheitstechnische Veränderung. Ich weiss das aber nicht genau und Frage einfach die Tage mal meinen Nachbarn dazu, der ist so nen Prüfonkel, aber erst mal mit nem anderen Beispiel, will ja nicht gleich auffällig werden. Natürlich ist das mit der Abnahme selbst falls diese erforderlich ist, jedem selber überlassen.

    Ich berichte mal was aaSV (schimpft sich so oder) gesagt hat.

    Das sind halt nur meine Überlegungen dazu, ich möchte auch nicht mehr eintragen oder abnehmen als nötig, kostet nur Geld und Zeit.

    Gruss

    Hallo zusammen,

    ich finde das Thema auch sehr interesant, da es mich bald auch betrifft. Meine Tochter wird 4, liebt den Wolf mehr als Mamas Volvo SUV und nennt ihn liebevoll "den Grünen". Bisher durfte die Kleine vorn mitfahren und meine Frau oder eben ich saßen hinten.

    Nun gibt es aber seid kurzem noch nen kleinen Bup mit 8 Monaten und somit wollen wir bestimmt bald mal zu viert unterwegs sein, was ja schwierig ist.

    Hat mal einer darüber nachgedacht hinten einen Umbau auf 3 Punkt Automatkgurte zu machen? Zwischen den sitzen das Gurtschloss, hinten am Zusatzbügel ein Loch bohren und Gewinde schneiden und den Gurt oben wie unten festschrauben. Das Ganze dann abnehmen lassen. So ist bisher meine Vorstellung dazu.


    Hatte so ähnliches halt über die Gurtnachrüstung in Oldtimern gelesen die keine geeigneten Gurte oder gar keine Gurte haben.


    Hat das jemand schon mal probiert?


    Grüsse

    Chris

    Hallo zusammen,
    Ein guter Freund von mir sucht einen brauchbaren Feuerlöschanhänger der BW für Umbauzwecke zum Quadtransport seines kleinen Sohnes zu unseren schönen Treffen. Nur das reine Fahrgestell würde komplett reichen. Aber mit der originalen Natozugöse.
    Preislich so um die 150 bis 250 Euro.
    Vielleicht hat ja jemand von euch Überbestand....
    Grüsse
    Chris

    ....also das unser 250er keine Sportskanone ist, ist mir ja bewust und dass der 300er auch keine sein wird auch. Ging nur darum ob die halt ja gleich von den Leistungen her sind,was ich so vermutet habe. Nen Verbrauch ist bei uns drittrangig da die Wägelchen nur fürs Hobby und nicht für den Alltag sind. Da könnte der auch 15L Diesel normal nehmen wäre egal solange es Spass macht zu fahren. Schwerster Anhänger ist derzeit under Wohnwagen mit so 1400kg max wenn dieser beladen ist. Bei anderer Nutzung kann ich den Aspeckt vom Verbrauch natürlich gut verstehen.


    Heisst also der GD300 benötigt aufgrund seiner etwas anderen Bauart etwas mehr Arbeit und Pflege am Motor. Hab ich das richtig verstanden? Wäre jetzt auch nicht so das Problem.
    Grüsse
    Chris

    Hallo Rudel,


    Kann mir jemand sagen ob der GD 300 leistungsmäßig mit unserem GD250 Wolf vergleichbar ist. Hat ja zwar minimal weniger PS aber dafür etwas mehr Hubraum also denke ich mal so ziemlich gleich oder ??? Überlegung geht zu nem GD300 Station lang wohl zivil... .klar der ist nochmal etwas schwerer


    Grüsse Chris

    ...ich sehe es wie viele meiner Vorredner hier. Der Preis wird durch die Nachfrage bestimmt und nicht nur durch die Wertigkeit von Produkten. Das ist mit dem wie ich finde blöden iPhone und vielen anderen Marken völlig genauso und bedeutet einfach Marktwirtschaft! Das Beispiel mit der Kuh könnte echt aus der Planwirtschaft stammen und diese Länder sind meist pleite.... oder es gibt den Staat nicht mehr.


    Zur Geländegängigkeit kann ich im direkten ehrlichen Vergleich mit Freuden mit anderen Fahrzeugen von Iltis über Wolf über IST über Defi echt nur sagen, der G fährt noch dort langsam und im Standgas durch wo andere wegen fehlender Sperren einfach nur mit Schwung durchkommen oder hinaufkommen.....immer schön zu sehen. natürlich hat auch der G seine Schwächen und Grenzen.. z.B. sein gewicht....aber wie bereits gesagt mit nem Hilux nie zu vergleichen!
    Der defi ist in manchen Punkten besser als der G finde ich bzw identisch, in manchen schlechter. Aber vieles wie bereits genannt gefällt mir an dem auch nicht...So hat jeder seinen Liebling. ...aber Sperren bekommt man auch für den defi von selbstsperrend bis über kompressor.
    Ich überlege z.b. oft, was ich am defi oder nem wrangler nachrüsten müsste um diese Geländegängigkeit eines Serien G zu erhalten,weil ich diese Fahrzeuge auch einfach klasse finde......... je nach Anspruch fallen mir da viele Dinge ein...nur sind die beim Ami und Engländer wieder besser zu bekommen bzw. günstiger zu bezahlen als beim G bzw. gerade für den Wolf....


    So denn.....weiter machen!

    .. ja der Unterschied ist schon deutlich zu sehen. Da bei uns der iltis aber nur Spass und gut wetterauto ist, ist das mit dem fahrkomfort für mich nicht wichtig. Weite streckrn sind damit nicht gefshren worden,max immer so 1,5h fahrtentfernung.
    Würde weder auf dem wolf noch auf dem iltis was anderes ausser MT Reifen fahren wollen.
    Aber danke für den direkten vergleich.
    Grüsse Chris

    ..hey Dirk, ja genau so ist es wohl. Beide haben es eigentlich nicht laut Anlagenblatt, oder ich habs überlesen. Macht ja aber sinn welche mitzunehmen, daher einfach bsiher immer so reingerödelt. Aber so ne schöne Halterung wie es diese am 2 Tonner oder anderen Fahrzeugenn gibt ist da schon schöner. Mal sehen.
    Aber schön dass ich mich wohl nicht ganz irre und wirklich keine Stangen dazun gehören.

    .. Hey Lars, ja so ähnlich wurde es bisher gemacht.
    Mich interessiert auch, ob es nach tdv hier nen bestimmten Platz gab.
    Bin nur nicht sicher aber glaube nach tdv haben weder der wolf noch dein iltis beim tarnnetz stsngen dabei, oder täusche ich mich da?

    Hallo Jungs,


    da nächstes Jahr vermutlich auf 2 Ilsen neue Reifen anstehen habe ich mal eine Verständnisfrage.
    1) Unser Kleiner Iltis hat ja Standartmäßig die 6.50 R16 Reifen drauf, ist das die gleiche Größe wie die 205 R16 die oft angeboten werden? Also sozusagen die Originalgröße?
    2) Welche Reifengröße ist denn dann 7.00 R16? Entspricht dies irgendwas mit 215er?
    3) Fährt jedmand hier auf seinem Iltis entweder die Kobra bzw. Puma Reifen in 7.00 R16 und passen diese so ohne größere Veränderungen oder schleifen?
    4) Oder aber die Notenha MTK II in 7.00 Größe? Mich würden diese Reifen in der Größe 7.00 reizen, meinem Kumpel eher originaler in 205er Größe bzw. 6.50.


    Rollende und fragenden Grüße


    Chris