Beiträge von Kappes

    Mal ne gaaaaaanz dumme Frage in die runde geworfen:
    Reicht es auch aus, wenn ich meinen Iltis mit WD40, Balistol (...u.s.w.) notbedürftig "versiegel". Klingt in meinen Augen selber blöd aber das ist doch auch eine Art kriechöl und besser das als nix. Leider bekomm ich jetzt nicht mehr so schnell richtiges Kriechöl und die pistole dafür aber einfach so will ich auch nicht durch das salz.. Schützt das wenigstens minimal?


    Gruß

    Mahlzeit zusammen,
    Ich werde zusammen mit einem Kumpel doch mit dabei sein, da die Versicherung mir glücklicherweise eine 5-Tageszulassung "bezahlt". Wir werden mit 2 Frettchen anreisen und uns dem Düren-Konvoi ab Wallenthaler-Höhe anschließen. Falls es für den Konvoi hilfreich ist: Ein Iltis ist mit einem Rundumlicht bestückt ;)






    Funk haben wir beide leider nur Zivil (einfaches Handfunkgerät).


    Freue mich schon darauf, neue Bekanntschaften zu knüpfen ;)


    Gruß Kappes

    Tommog:
    Super! Falls ihr Gepäckprobleme haben solltet kann ich auch noch meinen Hänger mitnehmen. Fahrt ihr dann nur Landsstraße oder über die A1?
    Muss wohl noch gucken ob ich an dem Wochenende Zeit habe und werde in nächster Zeit noch Bescheid geben ;)


    @All: Ich will von meinem Iltis noch länger was haben und jetzt mal ne allgemeine Frage an die Runde: Wie schütze ich meinen Iltis am besten vor dem agressiven Salz damit der mir in ein paar Jahren nicht weg gammelt? Unterboden (Radkästen u.s.w.) sind neu beschichtet.


    :bier:

    Zitat

    ich habe da einen roten und einen grünen der grüne ist von der schmittenhöhe (freitage für das gelände) wo der rote her ist weis ich auch nicht aber von der größe ist er der gleich....

    Der grüne war auch von der Schmidtenhöhe aber vorher war da auch schon einer drauf die der wieder abgemacht hatte. Die gelbe war schon direkt vom Militär aus dran..

    Hallo zusammen,
    Hätte mal eine kleine Frage die mich einfach nur Interessiert: Mein Iltis hat an der Fahrerseite unten in der Ecke auf der Scheibe einen gelben Kreis aufkleber. Wozu dient(e) dieser? Ein bekannter von mir hat an der gleichen Stelle einen grünen Kreisaufkleber, er weiß aber auch nicht wovon der ist.




    Also was vielleicht noch sehr Hilfreich wäre:
    -Hat jemand eine Kopie von der Vollabnahme oder vom Schein den er mir hier senden könnte? Sonst weiß jemand wo ich für den US Willys MBT BJ 43 ein technisches Datenblatt herbekomme? Links und vorlagen als muster zur Vollabnahme wären laut TÜV-prüfer sehr hilfreich und würde das ganze spektakel um einiges vereinfachen.


    gruß

    Hallo,


    Danke euch beiden für diese sehr hilfreichen Antworten!


    Zitat

    Am Anhänger hab ich allerdings eine Nato-Öse von Hahn mit entsprechender Prüfnummer, inwiefern das mit der Original Belgier-Öse am Schmidt-Anhänger klappt wissen aber bestimmt andere hier im Forum.

    Also der Besitzer hatte mir noch geschrieben, dass er die Öse gewechselt hat und zwar eine vom 1T Benhur Anhänger der US-Streitkräfte. Diese ist drehbar damit man die auch an "höhere" und "niedrigere" Fahrzeuge anhängen kann (siehe Bilder)


    tgcj: Danke das hilft mehr sehr weiter!


    Als ich StrVA und TÜV angerufen habe waren die sehr genervt nach dem Motto: "schon wieder was ausergewöhnliches was mit arbeit verbunden ist". Der TÜV meinte auch noch warum ich mir nicht einfach einen "normalen" anhänger kaufen würde... :lol:

    So für alle die es interessiert: ich habe mich eben beim TÜV + StrVA. informiert.


    das ist echt kompliziert ohne Papiere... Also ein Kaufvertrag alleine reicht NICHT. Ich brauche irgendein Papier wo drauf steht, dass der Anhänger schonmal privat in Belgien zugelassen wurde. Sonst wenn das nie der Fall war brauche ich
    die Papiere vom Militär - Die habe ich aber nicht. Anders geht das nicht, ich kann den Anhänger
    sonst nicht in Deutschland zulassen. Dann wollen die auch noch eine
    Ausweißkopie vom verkäufer um die Unterschrift nachzuprüfen.


    Ich brauche also:
    -Kaufvertrag
    -Kopie vom Ausweiß des Verkäufers
    -Zulassungsbestätigung oder ähnliches


    Dann prüft das StrVA. noch beim Bundeskraftfahramt die Fahrgestellnummer nach (§21).


    Deutschland ist da echt bekloppt. :^:


    Das war jetzt was das Amt wollte. Dann muss ich auch noch zum TÜV... Die möchten noch ein gut erkennbares Bild vom Typenschild (wo man alles drauf erkennen und lesen kann). Dann ist das nächste Problem die Nato-Kupplung + Öse... Die kann so einfach nicht zugelassen werden zumal meine Iltis Nato-klaue nur für rangier und abschleppzwecke eingetragen ist und das umgeschrieben werden muss.. Die brauchen von der Öse eine bestimmte nummer und stanzen da dann wohl noch irgendwas selber rein.... Selbst dann "verbinden" die im Brief, dass ich nur mit MEINEM Iltis MEINEN Anhänger mit der Natokupplung ziehen darf... :T


    Warum kann das in Deutschland nicht so einfach wie in den BeNeLux staaten sein? ?(



    Und noch eine Frage: ist der Anhänger
    auflaufgebremst oder hat der nur die Feststellbremse?



    Gruß

    Habe noch eine wichtige Frage:


    Habe jetzt einen akzeptablen Kaufpreis mit dem Verkäufer ausgemacht. allerdings hat der besitzer keinen nachweiß vom militär o.Ä. da er diese in belgien bei der zulassung nicht brauchte. Was für papierkram benötige ich, wenn ich den anhänger vom ausland in deutschland anmelden will? Ich würde von ihm sozusagen nur einen kaufvertrag bekommen.


    Was für kosten würden bei einer zulassung noch auf mich zukommen? irgendwelche Zölle? Wie teuer ist die HU für so einen anhänger?



    wäre über hilfe sehr dankbar da ich mich in diesem gebiet leider kaum auskenne.


    gruß

    So, ich grab den Thread hier nochmal aus da ich nicht extra ein neues Thema starten möchte.


    Und zwar habe ich ein paar Fragen:
    -1. Habe vor längerer Zeit mal die Tacho-Hintergrundbeleuchtung repariert (eine von zwei Birnen war kaputt). Das ganze hat auch Funktioniert nur c.a. 2 Tage dannach sind beide Birnen wieder Funktionslos (habe nicht an den Kabel gewackelt) obwohl die Birnen noch ganz sind (habe es auch mit neuen Birnen probiert) und alle Anschlüsse dran und fest sind.. Kabelbruch konnte ich augenscheinlich auch keinen feststellen... Woran liegt das das nur die Tacho-Hintergrundbeleuchtung nicht funktioniert und der Rest schon?


    -2. Auch wenn ich die Kupplung bis auf den Boden durch drücke und grad im 1. Gang war und in den Rückwärtsgang schalte bzw einlegen will habe ich einen enormen wiederstand, der Schalthebel rappelt die ganze Zeit so als würde er an einem sich schnell drehenden Zahnrad noch langschleifen und wird dann mit der Zeit langsamer und hört dannach auf. In der Zeit kann ich den Rückwärtsgang nicht einlegen. Kann das an zu wenig Getriebeöl liegen?


    -3. Muss ich beim wechsel von Ölfilter und Keilriemen irgendwas beachten oder kann ich beides problemlos wechseln?


    Hab auch teilweise die SuFu benutzt aber nix gescheites gefunden..



    Viele Grüße Kappes :bier:

    Habe eben ein Angebot bekommen und wollte mal ein paar Dinge nachfragen.


    Also es handelt sich um einen rostfreien Willys Anhänger (Bj 43) der frisch restauriert ist (mit plane und "ersatzreifen"-keine heckklappe). Neu lackiert & konserviert,parkbremse, neue radlager,aufhängung,bodenwannendichtung und 7.50 x 16 reifen (relativ neu). Er lief vorher bei der franz. armee und wurde in belgien privat zugelassen. Sprich er bräuchte eine Vollabnahme weil er noch nie in Deutschland zugelassen war.


    Meine Fragen: Bemängelt der TÜV irgendetwas (p4 rückleuchten?), welche probleme/kosten kämen auf mich zu wenn ich den Anhänger in deutschland zulassen würde?


    und zuletzt: Ist der Preis von 1200€ (VHB) in ordnung?


    Hier ein paar bilder:












    Ist das nichts? http://www.militaerbestaende-schult.de/A…Bombardier.html




    Danke, da wollte ich meinen eigentlich auch kaufen aber ich erreiche den Händler nicht.. Weder per Telefon oder per Handy,E-mail oder zu seinem Hof fahren (wohne 500m von ihm entfernt). Habe da auch meinen Iltis her.


    PzK: Danke für die Info werde mir die Anhänger mal sehr genau angucken! Haben die Belgier irgendwelche schwachstellen auf die man achten sollte? (außer rost an schwachstellen)


    @Herner & Don Lorenzo: Ja mir ist schon bewusst dass die Reifen nichts bringen aber rein vom optischen fänd ich reifen wie der Graaf Anhänger die hat besser passend zum Iltis.

    Danke schonmal für diese Antwort. Alleine von der Optik her fände ich den Graaf Anhänger besser aber mit der Leistung vom Iltis in unserer Hügeligen Region würde das glaub ich nur murkserei sein. Hättest du denn einen belgischen Anhänger auf Lager? Gibt es für die auch Reifen mit "tiefem" und grobem Geländeprofil?