Beiträge von cramcrazy

    A 31: Seit 5 Jahren fahre ich die Strecke Solingen-Nordhorn zur Herzallerliebsten Zeiträuberin :D
    Aber 2 Stunden von Wilh.-hafen bis MG? Auhaua, Da sind aber ein paar Pferde auf der Bahn unterwegs.

    ...das Problem liegt allerdings in der Breite. Die Reifen haben, wie auf den bildern zu sehen, eine enorm Breite Lauffläche. Wohlgemerkt sind die Reifen noch ohne Felgen u. ohne Luftdruck zu sehen.
    Selbst der Peter macht sich gedanken über den wenig vorhandenen Platz im Radhaus.

    hhhmmmm, bin doch echt versucht.....!
    Könnte man sich vielleicht auf die Region Bensersiel/Esens einigen?
    Da gibt es einen schönen Campingplatz u. `ne Super Kneipe :D
    Wäre für die BAB 31-Fahrer auch ein dankbares Ziel.
    Gruß,Marc

    Hallo Munga1. Wenn es der Munga vom Korbachtreffen ist, welcher mich 1 1/2 Stunden meines Lebens gekostet hat.
    SCHMEIß DIE GANZE UMLENK-SCHEIßE RAUS :D .
    Sofern ich mich erinnere hatte er mehrere ausgeschlagene Umlenkstangen. Desweiteren habe ich beim Treffen sein nur noch an Blech-Fetzen hängendes Gaspedal mit einer Blechplatte stabilisiert.
    Schau mal nach ob das Pedal in ordnung ist :rolleyes: .
    Ansonsten halte ich es wie Ducky.
    Wenn der Mond gegangen, gibt es Fotos.
    Ist der Besitzer noch der selbe?
    Auf der Treffen-DVD ist der Pannendienst zu sehen.
    Gruß aus Solingen,Marc

    Hi Mufu.
    Ganz wichtig sind die zentrierringe zwischen den Kardanflanschen.
    Wenn die fehlen hast du fast garantiert eine unwucht.
    Hatte das Problem auch. Nachdem ich alles überprüft hatte, blieb nur noch der Diffiwechsel.
    Anderes Diffi montiert u. er schnurrte nur noch.
    Der Mungapeter hat noch überholte Differenziale da.


    PS: Bei mir war es allerdings Ohrenbetäubend laut ab ca 70 km/h. Nicht nur ein leichtes dröhnen.
    Gruß,Marc

    .... den Grund meines Getriebeschadens habe ich auch gerade per e-mail bekommen. Schöner Film, leider ohne Happy-End.


    Dennoch, jederzeit würde ich wieder durch die Hänge Pflügen.
    Gruß,Marc

    Hey Classic-Golfer, daran soll es doch nicht Scheitern.
    Schreib mir deine Tele-nr. als PN u. wir drehen mal eine unvergeßliche Runde im Munga. Allerdings mußt du dich noch ein paar Tage gedulden, meine Schulter braucht nach der OP noch etwas Zeit um sich zu erholen (Servolenkung,was ist das??? :D )
    Bist ja in irgend einem VW-Club in Haan Mitglied, hab schon ein paar mal
    zur Gartenstadt herübergespuckt. Solingen-Wald solltest du wohl kennen?!?


    Wäre doch gelacht wenn wir unter deine KFZ-Angabe nicht noch einen Munga unterbringen würden ;) .


    Gruß,Marc

    .......auch meinen Glückwunsch, obwohl weniger das Glück entscheidet als Gute u. Harte Arbeit. Ist bei mir ja auch noch nicht lange her, daher weiß ich darum bescheid.
    Drücke die Daumen für`s Wunschkennzeichen.
    Gruß,Marc

    Eure Genesungswünsche haben es gebracht!
    Bin vorzeitig aus dem Krankenhaus zurück. Die OP war ein Klacks, das Krankenhaus allerdings ein Alptraum. Mein im Methadon-Programm stehender Zimmernachbar hielt alle auf Trab u. ließ nicht mehr als 2-3 Stunden Schlaf zu.
    Jetzt noch ein paar Wochen Reha u. alles ist wieder im Lot.
    gruß, dersehrmüdeundetwasflügellahme Marc

    Hallo quirin.
    1. Es gibt die möglichkeit zum einstellen der Rückwärtsgang-arretierung (sperre beim ziehen des Schalthebels von Leerlauf nach ganz Links).
    In Fahrtrichtung, links von der Getriebeentlüftungsschraube(welche den Schaltdom mit befestigt) befindet sich die einstellschraube für die arretierung. Entweder ist sie mit Scheiben distanziert o. es ist eine gekonterte Madenschraube.
    Vorsicht!: Kleinste verstellungen machen sich stark bemerkbar. Daher immer nur kleine verstellschritte vornehmen.


    2. Unter dem Seitlichen Getriebedeckel befindet sich eine Feder u. eine Kugel, die den Rückwärtsgang in seiner position hält. Sollte der Gang beim Rückwärtsfahren herausspringen, könnte die Feder erschlafft o. die Kugel defekt- bzw. nicht mehr vorhanden sein.


    Zu 2. Diesen Punkt habe ich auch nur nachgelesen bzw. erfragt.


    Zu Risiken o. Nebenwirkungen befragen Sie bitte ihren Getriebearzt o. nochmals in diesem Forum . :]
    Mit Sicherheit können die Ratiopharm-Zwillinge nicht helfen! :D


    Gruß,Marc

    Ich bin wahnsinnig angenehm überrascht von dem Film.
    Einfach erste Sahne.
    Mein Dank gilt an alle, die mitgeholfen haben diesen Film herzustellen. Auch den Kameraleuten für ihre ruhige u. interressante Kameraführung.
    Gruß,Marc

    ......denn nicht nur das mein Munga wieder rennt, habe gestern beim Tüv mein Oldtimergutachten bekommen :D . Trotz Opelmotor war es kein Problem. Ich war schon vor 3 Wochen deswegen beim Tüv u. der einzige Mangel waren die ausgeschlagenen Silentblöcke an dem linken vorderen Lenkarm. Habe ihn neu gebuchst u. wollte eigentlich schon eher zur wiedervorführung.
    Dann bin ich zum Dortmundtreffen gefahren u. .......... :| ! (genug davon!)


    So bin ich also gestern nochmals hin u. habe mein Gutachten abgeholt.
    Ich brauchte noch nichtmal die wiedervorführung bezahlen :] .
    Der Prüfer war echt in ordnung, es wird ja selten genug positives über die Jungs berichtet.
    Ich war aber auch überrascht, wie reibungslos u. schnell alles ging(ca. 20 minuten)


    Am Dienstag werde ich an der Schulter operiert. Wenn ich wieder Fit bin werde ich mir mein H-Kennzeichen (SG-F 914 H) abholen.


    Schöneosternwünschenderweise, Marc

    peter: machst du jetzt auch noch schrotthandel? :D
    laß den wigbold sich mal daran austoben, bedingung ist aber ein bericht über diverse test`s o. versuche.


    @ratzfatz...: nach einigen bergab-auffahrten merkte ich plötzlich intervallartiges knacken u. wiederstände beim rollen.
    der erste verdacht bezog sich auf die achswellen bzw. scharniergelenke.
    nach mehreren versuchen den fehler zu lokalisieren wurde der widerstand u. das geräusch immer stärker. schneller als 20 km/h bin ich aber aus vorsicht nicht gefahren.
    nachdem ich den avd benachrichtig hatte bin ich in schrittgeschwindigkeit vom gelände herunter gefahren.
    beim einbiegen in eine einfahrt blockierte dann plötzlich das getriebe. ich sag dir, wenn es unverhofft kommt, dann reicht auch schrittgeschwindigkeit um der frontscheibe näher zu kommen! :|
    ein wenig rückwärts gerollt u. das getriebe war wieder frei.
    die geräusche gehen durch mark u. bein, das brauche ich nicht noch mal. ;)



    im übrigen: der munga funzt wieder, habe bis vor 3 stunden geschraubt u. anschließend eine probefahrt gemacht.:]
    alle geräusche normal:S :K
    morgen nur noch den phönix-berg aus der garage schippen u. werkzeug säubern, dann ab ins wochenende.
    gruß,marc