Beiträge von ironkirk

    ...shit, danke das hatte ich fast befürchtet,

    aber dafür kann man ja Kennlinien ablesen

    oder den Wert berechnen um die Funktion des Sensors

    zu plausibilisieren.


    Danke für die Eckdaten :-)


    Beste Grüße


    Kirk

    Moin Männer,


    ....also ich habe ein Ergebnis, mit dem ich erst einmal leben kann:

    Folgendes, ich habe mir wie gesagt noch mal ein Thermostat bestellt und eingabaut, das Ergbis, war. dass die Temperatur

    (immer laut Anzeige" teilweise bis kurz vor Rot maschiert ist.

    Danach habe ich noch eines genommen was ich liegen hatte, allerdings mit 75 °C, da war ich positiv überrascht,

    es funktioniert wie gewünscht. d.h die Temperatur geht eine Zeigerbreite über die Virtelanzeige und geht bis kurz vor Mitte,

    in dem Bereich arbeitet der Kreislauf, je nach Fahrart....

    Der neue Kühler mit den dreilagigen Netz, verringert ja nicht die Temperatur des großen Kreislaufes, sondern verschnellert nur das

    runterkühlen , des kleinen Kreislaufes, so dass das Thermostat wieder zumachen kann.

    Meiner Mrinung nach ist das eh übertrieben mit drei Netzen, der Kühler beim G ist eh total von Haus

    aus schon überdemensioniert....egal.


    Das mit dem entlüften ist mir auch aufgefallen, man merkt es am deutlichsten, wenn man die Heizung aufgerissen hat und es kommt

    nur kalte Luft, dann ist noch Luft im Kreislauf....


    Meine nächsten Schritte wären jetzt, ich schau mir jetzt mal wenn ich Zeit habe den Geber an, ob der nen linearen verlauf hat wie von Aldi beschrieben oder ob das Teil irgentwie andere Werte ausspuckt.


    Ich hatte noch einmal eins probiert, alle Thermostate, die ich noch hatte in ein Topf geworfen und dann das Wasser erhitzt, das alte orginale hat mit sicherheit nicht mehr ausreichend aufgemacht.

    Jetzt kommt das Interessante, das mit 75°C und das neuste mit 85°C haben beide gleich weit aufgemacht, also vom Durchfluss her.

    Allerdings funktioniert es laut Anzeige nur mit dem 75°C thermostat, was mich zu dem schluss bringt, dass die Anzeige in gewissen bereichen noch nicht i.O. ist....


    Wichtig ist, dass ich jetzt wieder mit Anhänger und 100km/h über die Strassen rasen kann.... :-P


    Aber das hat noch etwas Zeit.


    Euch allen ein schönes Wochenende


    Kirk

    Moin,


    ...also ich habe mir jetzt erst einmal eine neues Thermostat bestellt, von Behr...

    Ich werde danach mal einen Druckluftmeißel mit abgerundeten Meßel (hab den bei so nen

    billig Kompressor dazu gekommen) und noch was dazwischen, bei laufenden Motor

    den Thermostatstutzen durchrütteln....

    Keine Ahnung, ob das was bringt, aber wenn sich da luft gesammelt hat dann fällt mir nix besseres mehr ein....


    Eine entlüftungsschraube gibt es doch nicht oder..?


    Beste Grüße


    Kirk

    Moin,

    der Kochtopf ist dein Freund. Mit einem Thermometer kannst du genau sehen wann und wie weit das Biest öffnet.

    Die Solltemperatur ist eingeprägt.

    ...das hatte ich ja schon durch...wie beschrieben die Thermostate waren i.O.

    Ist die Anlage auch entlüftet?

    Ansonsten einfach neues Thermostat nehmen. Kostet ja nicht die Welt. Behr ist da mein Favorit.

    Wenn es mal wieder klemmt, dann Heizung auf voll und zur Not das Thermostat ausbauen und ohne Fahren.

    Naja ist ja nicht so, dass ich nur wein Thermostat habe und die beiden habe ich auch probiert :-(

    Ne ohne fahren ist keine Option auf Dauer, das mag der Motor wohl nicht und der Besitzer auch nicht :-P

    Das die Wärme raus muß ist klar, reicht nur nicht bei normaler Fahrt, wenn das Drecksteil nicht öffnet...

    Hi,


    Verkantet würde ich da auch sagen oder Thermostatgehäuse gezogen?

    Hey Till,


    ....wie meinst Du das "Thermostatgehäuse gezogen"..?



    Moin

    Oft liegt es auch an der elektrik, was die Temperatur Anzeige zum Schätzeisen macht.

    Würde auch mal die Masseverbindung am Kombi Instrument prüfen und drauf achten, ob sich die Position des Zeigers (Betriebstemperatur) beim Licht Ein/Ausschalten verändert.(meistens bei Licht Ein kurz vorm roten Bereich)

    gruss nobi

    neee ich bin da vom Fach, Massefehler oder was weiß ich würde ich erkennen...

    Das Verhalten ist absolut reproduzierbar....

    Totale scheiße, anders kann ich das nicht sagen...


    Fremdkörper blockaden etc. wird es auch nicht sein...


    Es kann eigentlich nur dieses verdammte Thermostat sein,

    aber die Spirale zeigt zum Motor, ansonsten ist die Einbaulage

    auch beachtet worden.

    Kerbe zur Ausbuchtung des Gehäuses.....


    Ach ich habe den Kreislauf auch 1x mit unterdruck befüllt und siehe da

    das war es auch nicht.....


    Ich habe echt keine Idee mehr....


    Ihr ..? :-)


    Beste Grüße


    Kirk

    Moin Kollegen des guten Geschmackes :-P


    ....also ich hatte schon mal Probleme, dass der Wolf zu warm wurde, habe es dann im Prinzip

    auf ein falsch herum eingesetztes Thermostat (längere Geschichte, innerhalb der Fehlersuche)

    und schlechter Entlüftung.


    Aber danach lief es lange gut, bis vor einigen Tagen, da bin ich morgens bei sehr kalten Wetter

    zum Bäcker gefahren und habe gesehen, dass die Motortemperatur kurz vor dem roten war.

    Brötchen geholt, kam wieder raus, Motor gestartet und dann viel schlagartig die Temperatur.

    Naja gut dachte ich, da hat das Thermostat geklemmt.

    Danach stieg die Temperatur aber wieder kurz vor dem roten (wenn ich weiter schnell gefahren

    wäre, dann wäre die bestimmt in den Kritischen Bereich marschiert).

    Ich kann zur Zeit mit so ca. 50 km/h fahren und die Temperatur steigt so auf 3/4 der Anzeige.


    - Also ich habe jetzt den Kühler erstezt (Austausch mit nem dreihreihigen Netz, was etwas überdemensioniert

    ist, aber es gibt wohl keine anderen mehr.


    Das Ergebnis bleibt gleich, er wird zu warm.


    - Das Thermostat hatte ich getauscht, weil man gemerkt hatte, dass nichts durch den Kühler kam.

    Zusätzlich hatte ich das im Kochtopf geprüft, es funktioniert wie gewünscht.


    Das Ergebnis bleibt gleich, er wird zu warm.


    - Danach habe ich das Thermostat ausgebaut.


    Das Ergebnis war diesmal ein anderes, der Motor wurde nicht zu warm, die Anzeige kam aus dem grauen nicht herraus,

    obwohl ich die Karre unter Volllast und dazu noch Berge rauf gefahren bin....

    Dieses bedeutet für mich jetzt, dass das Thermostat der Schuldige ist, da der Kühler jetzt auch eine gewisse Temperatur

    erreicht. Die Kühlmittelpumpe funktioniert, der Kühler ist in Ordnung,


    WAS stimmt aber nicht mit dem Thermostat, habt ihr da eine Idee..?

    Eventuell habt Ihr da für Ideen, ich habe da gerade keine Idee mehr.


    Ich bin für jeden Rat dankbar.:-)


    Beste Grüße


    Kirk

    ....es wir auch nicht klappen, weil 0 bei dem neuen Geber höher liegt, man könnte noch einen extra Reed Kontakt spendieren um den leuchtmelder zu nutzen...


    nur so ne dumme Idee...


    Beste Grüße


    Kirk

    Moin


    ...ich hab zugegeben nicht alles gelesen, Asche über mein Haupt...


    wie realisierst du denn Reserveanzeige...


    beste Grüße


    kirk


    Respekt...wenn es interessiert, wenn sich bei dem konventionellen Tankgeber die widerstandsdrähtr verabschiedet haben. Der kann sich für glaube 10€ neuen von Hans Hehl senden lassen....ich hab das mir übersenden lassen, da man so ein kurzes Stück nicht mal eben so bekommt. Ich wüsste nun nicht woher...

    Ich noch einmal, also die hinteren bekommst du auch komplett durch, wenn du ne große flex nimmst und durch das Gummi die Stange zerteilst, stütze aber den unteren Teil des Stossdämpfer, nicht dass der abhaut...😉


    beste Grüße


    kirk

    Moin,


    ...also ich habe letzten Samstag alle vier getauscht, war ne Sau arbeit, der ölwechelsel danach war dann wie nen kindergeburtstag... :-P


    die hinteren waren nur mit der Flex zu wechseln, die Vorderen waren dann sogar heile rauszubekommen....
    zusammengezogen habe ich die dann mit nem Spanngurt, dann gehen die gut oben rein...😉


    Also noch nen Tipp, etwas montagepaste auf die Gewinde....😉


    viel Erfolg...


    kirk

    Moin,


    ....also mach es nächstes mal doch taktisch klüger, frage erst einmal ob jemand sowas hat und DANN wird über den Preis verhandelt....😉


    ....ich glaube selbst hier im Forum wirst du bei so einer Ansage nur wenig unter deinem aufgerufenen preis wegkommen...

    Viel Erfolg...😉

    Naja wenn man das wenigstens später sehen würde, aber alles gut, jeder hat so seinen eigenen Splitter im Kopf...😉


    Thema Schrauben, die hab ich bei einem schraubendealer in der Nähe abgeholt, der Preis ist denke ich unschlagbar, da ich mit der Jacke meines Arbeitgebers da aufgeschlagen bin...sorry, das wird dir jetzt auch nicht unbedingt helfen....


    Beste Grüße


    Kirk

    Moin,


    ...hab ich jetzt was überlesen, was ist denn jetzt die Fehlerursache....


    Also warum gleich ne neue Winde kaufen, nimm doch nächstesmal ne Umlenkrolle mit....


    Also ich hab mich vor ein paar Jahren auch zu dem Thema etwas beschäftigt und als

    Faustregel gilt wohl, Fahrzeuggewicht x1,5 ergibt die nötige Zugkraft....


    Beste Grüße


    Kirk

    Also nur mal so, ich hab jetzt für die Schrauben und Muttern, verzinkt mit einer Güte von 10.9 (der hatte keine 8.8er da)

    und statt 85er, 90 Schrauben im ganzen 11,50 Euro bezahlt, das finde ich völlig okay... :-)


    Beste Grüße


    Kirk

    Moin,


    ...also ich hab doch schon gesagt, dass ich das überlesen habe ...mano...


    ...ich habe so nen Teileprogramm vom Bund, das schlüsselt mir dann die nummern um,

    deswegen stehen da oben die versorungsnummern bei... :-)


    Ich habe ja jetzt die Infos, die ich brauche,

    danke dafür..... :-)


    Beste Grüße


    Kirk

    Moin,


    ...also ich will ja jetzt eigentlich keine blöden Bemerkungen machen, aber hast Du schon mal die Gebrauchsanweisung gelesen..?

    Dann solltest Du Dir den Schaltplan besorgen und wie SDP sagt fleißig losmessen, das ist ja ja nur Klappertechnik

    und alles andere als kompliziert.


    Sei dann bitte so nett und sag, was rausgekommen ist, dann haben wir alle was davon... :-)


    Ich gehe mal aus, dass da ne Überlastsicherung ausgelöst hat, weil Du ja noch abspulen kannst...


    Beste Grüße


    Kirk

    Danke Euch,


    ...hab ich verpeilt sorry...
    Danke Euch


    ich habe auch mal etwas gegoogelt....



    Teilenummer: N000960016134 M16X1,5x130 8.8

    Versorgungsnummer: 5305-12-148-9522

    Benennung: SCHRAUBE

    Menge: 002

    Bestellmenge: 2

    Bemerkung:


    Teilenummer: N000960016164 M16X1.5X85-8.8

    Versorgungsnummer: 5305-12-175-2932

    Benennung: SCHRAUBE

    Menge: 002

    Bestellmenge: 2

    Bemerkung:


    Teilenummer: N913002016002 nurmale Stopmutter DIN2.913002.0001

    Versorgungsnummer: 5310-12-175-6345

    Benennung: MUTTER

    Menge: 002

    Bestellmenge: 4

    Bemerkung:



    Beste Grüße


    Kirk