Beiträge von Üttas

    2.) den Verteiler bekomme ich nicht „ohne Verdrehen“ reingesetzt.

    Ist das mit dem schrägverzahnten Zahnrad überhaupt möglich oder muß man ihn etwas verdreht ansetzen, so daß er im eingesetzten Zustand dann mit dem Läufer auf dem Kontakt des 1. Zylinders steht ?



    Ja, absolut richtig! Durch das schrägverzahnte Zahnrad muss man den Verteiler etwas zurückdrehen, damit er sich beim reinstecken in die richtige Position dreht.... Also so wie auf dem Foto von (ursprünglich) HG Wakewood



    VORAUSGESETZT es war vorher auch alles richtig verbaut :deck: In unserer Iltis-Neulings-Zeit haben wir beim Kumpel mal eine halbe Ewigkeit gebraucht, bis wir festgestellt haben, dass wohl der Vorbesitzer Probleme hatte den Verteiler richtig zu montieren.... und daraufhin einfach die Zündkabel in verdrehter Reihenfolge montiert hat :mech:

    Als wir den Verteiler richtig montiert hatten, lief natürlich nix mehr....



    183 Grüße, Alex

    Man findet kaum was im Netz zu der Spulvorrichtung, ich hab aber noch ein Video gefunden, das zeigt die Funktion sehr gut. Das Seil wird Lage für Lage auf ganzer Breite auf die Trommel verteilt, kein einseitiges aufwickeln und Seil- Überschläge mehr. Wer schon mal Offroad schräg ziehen musste, weiß was ich mein..... Bäume stehen ja in der Regel nicht direkt vor einem :-D




    Der Händler vertreibt die Spulvorrichtung auch einzeln, gar nicht mal so günstig :kinnlade:

    Das ist aber von den Maßen her ein kleineres Modell, bei meiner Winde stammt das System laut Vorbesitzer direkt von Warn.



    Gruß, Alex

    Ich hab vor kurzem erst folgende Seilwinde gekauft, ohne mir vorher mal Gedanken zu machen wie groß die eigentlich ist :engel: zu groß für meine Zwecke....


    Die Winde stammt von einem Feuerwehr Fzg. und hat wohl noch nicht viel leisten müssen.


    Das besondere ist die zusätzliche Spulvorrichtung, die ist direkt unter der Winde verschraubt. Die Vorrichtung hat einen zentralen Einzug mittig und spult über eine Umlenkung das Seil über die ganze Trommelbreite gleichmäßig auf!

    Das war der eigentliche Grund warum ich die Winde kurzentschlossen gekauft habe, die Funktion hab ich getestet und kann selbstverständlich auch vor Ort vorgeführt werden!


    Mit dabei ist die Bedienungsanleitung und eine Kabelfernbedienung, außerdem ist noch eine massive Montageplatte verschraubt.

    Das Überbrückungskabel (Nato-Stecker "Schweinenase") will ich aber behalten!


    Standort der Winde ist Landkreis 92318

    Bevor ich sie am freien Markt inseriere, vorab mal hier zum Forumspreis 1800€



    Gruß Alex
















    Ich weiß schon, grad ist nicht unbedingt Reisezeit für Treffen oder gar Urlaub :noe:

    Aber vielleicht ist ja doch zufällig jemand aus Richtung 66115 Saarbrücken nach Nürnberg, Ingolstadt, Regensburg.... (genauer 92318) unterwegs und hat Platz für eine Offroad Seilwinde, ich schätze mal grob 60kg

    Einfach mal Bescheid geben, vielleicht bietet sich ja was an.


    Gruß, Alex

    Sorry, wollte letztens schon schreiben hab aber wieder vergessen unters Armaturenbrett zu schauen.... :engel: drum war ich grad draußen.

    Auf dem ersten Bild in Beitrag 1 ist nicht zu erkennen wo das Lila-Schwarze Kabel eingesteckt ist. Das wird nämlich mit dem schwarzen Kabel vom Anlasser kommend verbunden und dient der Spannungsanhebung an der Zündspule beim starten.... Dabei wird ein Vorwiderstand umgangen und vorm zweiten 24V eingespeist.

    So hat es ja clusterix schon erklärt und im Schaltplan verdeutlicht:



    Ist das bei euch auch so? Weil du ja schreibst die Startanhebung funktioniert hmmm


    Etwas schlecht zu erkennen, rechts das schwarze Kabel vom Anlasser kommend wird ab der Steckverbindung schwarz-lila und geht zu den Vorwiderständen


    183 Grüße, Alex

    Bei meiner Bestellung beim Forums-Lackhändler hat sich ein Fehler eingeschlichen, ich hab zwei Liter 2K Verdünnung zu viel.... :engel:

    Klar, Verdünnung kann man immer brauchen, aber für den sonstigen Gebrauch hab ich noch einen angebrochenen 5 Liter Kanister.


    Vielleicht hat ja jemand Verwendung, mein Vorschlag 15€ inklusiv Versand.


    PS. Antwort kann unter Umständen etwas dauern, ich schau nicht täglich ins Forum.



    Nachdem ja der Audi 80 (Quattro) auf dem Iltis basiert - so meine ich mich jedenfalls zu erinnern- sollten die Sitze mechanisch p&p passen. hmmm


    Gruß, Eve

    Naja, dass der Audi 80 Quattro auf dem Iltis basiert kann man so nicht sagen.... ;P


    Vielmehr war der Iltis mit seinen (im Vergleich zum Frontantrieb) sehr guten Fahreigenschaften auf Schnee und Eis der Ideengeber, einen Audi 80 mit Allradantrieb zu bauen.


    https://www.walter-magazin.de/…-quattro-die-stunde-vier/



    183 Grüße, Alex :ilseo:

    Ist eigentlich schon alles gesagt, wollte nur nochmal Uwe's Aussagen bestätigen :engel:


    Ich hatte nämlich vor längerer Zeit auch schon mal die DIN-Buchsen besorgt und festgestellt, dass die nicht passen.... Die Buchsen haben in eingepresstem Zustand genau 30mm Durchmesser, die Zapfen aber tatsächlich nur 29,98mm :wacko:


    Da würd ich ja auch mal gern von den damals Zuständigen wissen, warum das so konstruiert wurde....



    183 Grüße, Alex

    Servus Alex,


    Ja, nach mittlerweile über drei Jahren meiner letzten Meldung gibt es doch ein paar Fortschritte, die ich hier aber verschwiegen hab :engel:

    Aufgrund vieler anderer Projekte und ständigem Wachstum des Fuhrparks ist dieses Projekt immer weiter in den Hintergrund gerutscht....


    Zumindest ist das Chassis samt Motor und Getriebe soweit überholt und ich hab vor rund 8 Wochen die Karosse wieder drauf gesetzt. Also Hochzeit, wie man so sagt ;-)


    Wollte jetzt vom Handy aus mal aktuelle Bilder einfügen, die sind aber zu groß zum hochladen....



    183 Grüße, Alex

    Servus,


    Dass die Widerstände schon nach kurzer Zeit heiß werden ist normal, ob schon mal jemand die Temperatur gemessen hat weiß ich nicht, aber mit der bloßen Hand kann man sie nicht mehr anfassen.... :kzh:


    Die Stromversorgung der Benzinpumpe kann ich dir auch nur empfehlen schnellstens zu ändern, ich hab das Kabel dafür an die original Sicherung mit angeklemmt. Jede Sicherung hat eine zweite freie "Zunge" an der man einen Flachstecker anstecken kann, oder du entfernst das original Grün-Schwarze Kabel, das dürfte ja bei dir eh ohne Nutzen sein....


    183 Grüße, Alex

    Hab mal auf die Schnelle geschaut, die Schrauben haben ein Gewinde M24x1.5

    Man muss aber dazu sagen, die Schrauben sind konisch und dadurch metallisch dicht.... Schrauben mit zylindrigem Gewinde und Flachdichtung (Kupferring) sind ungeeignet, weil an den Gewinden an Getriebe und Diff. Keine Flachdichtung vorbereitet ist.


    Bei einem Getriebe hab ich schon mal eine zylindrige Einfüllschraube mit Teflonband abgedichtet.... Genau wie die Ablassschraube vom Motor, da hat die Dichtfläche eine Macke.... Seit Jahren :engel:



    183 Grüße, Alex

    Servus.... Einen 17er Innensechskant rund drehen? Und ob das geht! Schon mehrmals hatte ich das Vergnügen, teils waren wohl die Vorgänger schon abgerutscht.

    Nuss anschweißen im eingebauten Zustand ist besch....eiden, geht aber. Alternativ beim Getriebe über den Schaltdom einfüllen, beim Diff über die Entlüftung. :yes:


    Zu den Füllmengen, beide bis Unterkante Einfüllschraube. Das sind beim Diff 1,6L und beim Getriebe 3,3L


    Und ja, es gibt Schrauben mit Außensechskant, sogar mit Magnet für die Ablassschraube. Nur wo kann ich auf Anhieb grad nicht sagen :?:



    183 Grüße, Alex

    Servus Max,

    Ein neuer Zapfen hat 29,98mm


    Ich musste nämlich auch schon die Erfahrung machen, nachdem ich mir alternativ mal Buchsen mit 30mm geordert hatte.... Da kannst den Zapfen dann von weitem aus rein werfen :dev:


    Das wäre so ein Punkt der mich interessieren würde, warum das damals so konstruiert wurde. Hätte man den Zapfen 30mm dick gemacht, wäre das mit den Buchsen auch einfacher.



    183 Grüße, Alex

    Ich hab mir ein neues Spielzeug zugelegt :-P


    Der Vorbesitzer hat noch ein bisschen was investiert, unter anderem hat er vorne neue Reifen aufziehen lassen.... Die hinteren hat er leider ignoriert, das bleibt jetzt mir überlassen.


    Ich hab evtl. die Möglichkeit vier andere Reifen zu bekommen, in einer anderen Größe. Gesetzt den Fall, würde ich die jetzigen abgeben, dabei handelt es sich um ZWEI Continental MPT 80 in der Größe 14.5 R20

    Vom Profil Neuwertig (ca. 17mm) DOT ist 1513


    Ich dachte vielleicht ist es ja für den ein oder anderen interessant, soweit ich mal überflogen habe fahren einige die Größe am Unimog. Als Preis werfe ich mal 600€ für beide in den Raum.

    Die hinteren sind die gleichen Reifen, allerdings vom Profil schon stark verschlissen....










    Gruß, Alex