Beiträge von ghostbuster

    hallo rainer,


    den bergegurt würde ich um den kleinen bügel wickeln, um ihn im gelände schnell zur hand zu haben, wenn man sich mal festfahren sollte. also lediglich als "nützlichen transportplatz".
    richtig sollte er dann natürlich im koppelmaul mit einem schäkel befestigt sein, als zugpunkt.


    bei meinem bügel am taro hätte ich mir in der sahara den kühler komplett zugehängt, daher hatte ich ihn damals oft hinter den sitzen liegen (zumal bin ich damals auch noch nicht auf die idee gekommen, ihn um den bügel zu wickeln). :D jeder fängt mal klein an...


    gruß
    mathias

    Hallo zusammen,


    nun starte ich dieses thema auch mal hier, da eigentlich jeder wolf- fahrer die schläuche verbaut hat, bzw. haben sollte (im august habe ich das thema im viermalvier gestartet, bisher leider ohne meldung).
    habe ende august mal bei mario günther (g-laden motorsport: https://www.gladen-motorsport.de/cgi-bin/lshop.cgi; habe mal bei ihm einen satz seiner nachbau schläuche für meinen golf 1 gti (habe jedoch einen diesel) gekauft und bin vom preis- leistungs verhältnis her sehr zufrieden, alle schläuche vom gti passen auch beim diesel) angerufen, und erfragt was es kosten würde, wenn ich die 5 kühlwasserschläuche vom G bei ihm in "silikon- qualität" (vergleichbar mit samco- kühlwasserschläuchen) nachbauen lassen würde.
    noch konnte er mir keine antwort darauf geben, meinte jedoch, dass es in der summe günstiger wird, wenn er nicht nur einen satz, sondern mehrere macht. also solle ich doch mal in foren fragen, ob daran interesse besteht.


    im speziellen geht es um folgende schläuche:
    A4608325094
    A4608321823
    A4608325194
    A4605012682
    A4605012782


    habe mir alle schläuche dieses jahr neu geholt (160€ inklusive 10% rabatt bei daimler), die alten sind noch gut (und meiner meinung nach von der verarbeitungsqualität her besser als die neuen). die alten würde mario dann zugesendet bekommen, um sich sein werkzeug/ formen für den nachbau herzustellen.


    da mein Wolf gelb lackiert ist, würde ich mir zumindest einen satz in gelb machen lassen. andere farben sind möglich (schwarz, blau, rot, jedoch soweit ich weiss, gibt es bei manchen farben einen aufpreis). wenn jemand interesse hat, kann er sich gerne melden.


    zeitlich
    würde es ca. 2 monate dauern, bis er eine gewisse anzahl an schläuchen (bspw. 5 sets á 5 stück) gefertigt hat, meinte er noch zu mir.


    natürlich macht das ganze nur sinn, wenn er günstiger wird, als die genannten 160€/ set. sobald sich ein paar interessenten gemeldet haben, werde ich eine anfrage an mario senden, sodass er mal ein angebot erstellen kann.


    grüße
    mathias

    Aber wenn ich die Türen tausche hab ich doch die Scheibenrahmen. Dachte evtl. an Scheibenrahmen inkl Frontscheibe G gerade abflexen unten zuschweißen und Wolfteil ersetzen. Hardtop kostet halt mind. 4 Steine....


    4000€ für das normale wolf hardtop vom schmude?
    verstehe ich nicht ganz:
    http://www.schmude-hardtop.de/…fuer-Sonderversionen.html


    habe 2700€ bezahlt (habe es über die firma ortec bestellt), montage bei firma schmude vor ort eigentlich 200€, da mein bruder und ich aber fast alles selbst gemacht haben, wollte hr. schmude kein geld.
    kann das hardtop nur empfehlen, fahrgeräusche reduzieren sich drastisch!


    gruß
    mathias

    Hallo pi- jay,


    da ist natürlich auch etwas dran.


    fakt ist , dass bei dem effekt viele ungünstige faktoren zusammen kommen.



    @Klaus
    ich habe noch ca. 20l liquid a aus letztem jahr herum stehen....wenn das nicht mehr schützen sollte, dann wäre das ziemlich ärgerlich.
    muss morgen wohl mal eine kleine versuchsreihe starten....




    was ich allgemein zur thematik noch sagen kann:
    habe mal eine versuchsreihe mit mike sanders und ein paar "eigenkreationen" gemacht.
    dabei ist aufgefallen, dass das blech mit dem mike sanders (blankes blech, mit der schruppscheibe "angeraut") nach kurzer zeit (ca. 1-2 wochen)rostig wurde (braune flecken schimmerten durch das sanders durch). Unter meinen "eigenkreationen" blieben die bleche blank.


    eine erklärung dafür habe ich bis heute nicht. Die bleche liegen noch irgendwo im garten des elternhauses...

    Hallo marcus,


    Auch wenn ich kein elektriker bin, und damit sehr wenig am hut habe: sicherungen sind zwingend notwendig. ;)
    ein paar mega fuse mit gehäuse liegen schon bereit (wenn ich mich mit dem projekt mal wieder befasse, suche ich noch einen geeigneten platz im motorraum, kurz nach der batterie für den sicherungshalter/ gehäuse). Sowie auch anderson stecker, um verbaucher schnell ab- und anklemmen zu können (an die versorgerbatterie, welche sich in einer batteriebox mit außenliegenden anschlüssen (+ & -; dort sind noch farblich markierte flügelmuttern drüber, damit die nicht offen liegen), sowie 2 zigarettenanzündern, befindet).
    Dann mus natürlich noch ein geeigneter platz für die box gefunden werden....dazu muss ich mir auch noch gedanken um den boden der ladefläche machen, denn die holzplatten wollte ich aus gewichtsgründen gerne entfernen.
    ideen gibt es schon, zeit für die umsetzung ist rar....
    gruß
    mathias

    Zwischen dem zusammenhaltenden Film der Pulverbeschichtung und dem Stahl herrscht in Deiner offenbar klimatisierten Garage 24/7 die gleiche Feuchte, der gleiche Salzgehalt etc. Keine Schwankungen, kein Austrocknen, kein Nix. Die Melange aus Rost und salzigem Strassendreck ist hygroskopisch. Der Spalt ist notfalls (und ganz besonders an der Rostfront, wo es am engsten zugeht) kapillaraktiv. Ohne Hitze und Abschaben und Reinigen (und z.B. Wachsen) stoppst Du das nicht. Und sobald die Lufttemperatur (und damit der Taupunkt) mal hochgeht (z.B. wenn unphysikalische Geister im Fruehsommer mal huebsch durchlueften) hat der Korrosionsspalt soviel Wasser wie er will.
    Wachs und Oel sind mangels Hitze waehrendessen zum untaetigen Zusehen verdammt.
    Gruesse
    freddy

    gute erklärung.


    stichwort klimatisierte garage:
    bedeutet im winter: schön heizen (trockene luft), alles trocknet aus, die luftfeuchtigkeit sinkt.
    wird dann, auch wenn man es versucht tunlichst zu vermeiden (ggf. haben andere auch einen schlüssel zur garage und machen diese auf, wenn man mal nicht in der garage/ im umfeld ist, wovon man dann nichts mitbekommt...), im frühjahr mal die garage geöffnet, strömt frische luft in massen hinein. die ist dann schon um einiges mehr angereichert mit luftfeuchte, als die in der garage befindliche luft (wobei auch hier gesagt sei, ein luftaustausch findet in der garage immer statt, oder ist sie hermetisch abgeriegelt?).
    die eingeströmte luft mit ihrer erhöhten feuchte sucht sich dann schon ihren weg von selbst (kapillarwirkung und hygroskopische stoffe, die luftfeuchte um alles lieben) und schreitet mit ihrem werk voran.
    das ganze dann auch mal (oder mehrmals) im sommer (hohe luftfeuchte in der luft, auch ohne regen), verstärkt das ganze. auch schon kleine verletzungen, die nicht 100%tig konserviert wurden, oder mit wenig material konserviert wurden, können dagegen nur schwer helfen, wenn die zeit (im aktuellen fall: 4 jahre) entsprechend lang ist.


    und das es bleche gibt, die in der selben garage nicht rosten kann daran liegen, dass entweder die legierung anders ist, die bleche noch nie in kontakt mit salz, oder anderen aggressiven medien waren und auch so geformt sind, dass dort die luft "schnell" vorbei ziehen kann (also glatt sind und keine störenden verformungen haben). wenn sie doch geformt sind, würde ich mal behaupten, dass sie mit einer dünnen schicht öl benetzt sind, welches beim ziehen/ umformen verwendet wird.


    man darf eines nicht vergessen:
    die natur versucht immer einen ausgleich zu schaffen, bzw. einen energetisch günstigen ausgleich.
    bei salzen bedeutet dies: sich irgendwie in gelöster form zu versetzten, weil ein kristallines salz ein
    energetisch schlechter zustand ist.
    bei der luftfeuchte/ gasen bedeutet dies, dass sie von einem bereich mit höherer konzentration zu einem bereich mit niedriger konzentration "wandern", um sich so relativ gleichmäßig im raum zu verteilen.
    trifft nun etwas luftfeuchte auf ein kristalllines salz, freut sich das salz ungemein über die luftfeuchte und zieht sie zu sich ran (das salz möchte gerne in eine wässrige lösung übergehen und benötigt dazu viel luftfeuchte). dann strömt natürlich mehr luftfeuchte zu dem bereich mit dem salz, weil wieder etwas luftfeuchte in diesem bereich "fehlt", und so weiter...


    gruß
    amthias

    Servuss wolle,


    sofern sich hier niemand meldet, wäre es vielleicht sinnvoll mal bei morlock motors in peterslahr vorbei zu schauen, oder dort anzurufen. Die kennen sich bestimmt aus. :thumbup:


    gruß
    mathias

    Interessiert wäre ich mal. Würde überall hin fahren (nur aktuell nicht mit dem G, denn da gibt es noch baustellen, die sich bestimmt bis in den sommer ziehen...).
    würde mir gerne mal einen P4 aus der nähe anschauen (finde die frontstoßstange sehr interessant, koppelmaul und den kleinen bügel. Um ein berge- seil darum zu wickeln sicherlich sehr praktisch). :thumbup:


    und ob ich mit meinem gelben wolf bei einem, vorangig, militärtreffen dabei sein darf/ soll, soll die gemeinschaft entscheiden.
    von meiner seite aus: bin dabei.


    gruß
    mathias

    servuss kirk,


    da hast du recht, ein einfaches trennrelais bringt in etwa das selbe (hat mein bruder auch gesagt). Wir haben in unserer wohnkabine für den taro seit 30 jahren oder länger ein einfaches trennrelais mit einer starterbatterie (ist glaube ich mittlerweile die 3te...) verbaut. Das funktioniert fabelhaft.


    naja, bei einem ein-mann-betrieb, der das mit sicherheit nicht 8h am tag macht (denke das ist ein kleiner nebenverdienst von ihm, denn so viel nachfrage wird es in dem bereich bestimmt nicht geben, vermute ich) finde ich das schon gut.
    möchte es eben mal testen, weil einige in anderen foren darüber sehr positiv berichtet haben. :)


    klar, wenn das ding mal läuft und angeschlossen ist werde ich mal einen bebilderten bericht erstellen.
    mache eigentlich in 90% meiner arbeiten am G bilder, jedoch mangelt es an zeit zum erstellen von berichten...aktuell stehen gebläsereparatur und scheibenwischer-abdichten an. radlager, homokinet, etc. für die VA (fahrerseite) liegt auch schon seit über einem jahr im wolf...



    Gruß
    mathias

    Hallo marcus,


    mit dem teil kann ich eine zweite versorgungsbatterie (keine normale starterbatterie, da gibt es unterschiede in der bauweise) für diverse verbraucher über die lichtmaschine mit laden. Das teil soll automatisch die ladung der batterie durchführen, wie ich aus anderen foren lesen konnte. Wenn der motor aus ist, kann das teil angeklemmt bleiben, und die starterbatterie wird nicht entladen, sollte die versorgerbatterie leer werden (verbraucher gehen dann halt aus, ist klar).


    Wie gesagt, laut ein paar forenberichten soll das teil in preis und leistung recht gut funktionieren. Es gibt weitaus teurere systeme, und auch billigere.


    bin kein elektriker, aber das anklemmen soll recht simpel sein (anleitung wirdm itgeschickt). der firmeninhaber/ gründer steht einem mit rat und tat zu seite. Ist halt ein ein-mann-betrieb...


    habe im wolf ja 12v, und nicht 24v wie viele andere. ;-)


    Gruß
    mathias

    wir haben bisher alle lager (VA, HA) immer auf einem gaskocher im ölbad erhitzt. manchmal dampfte das öl schon. temperaturen haben wir nie gemessen, die lager haben sich noch nie verfärbt und flutschten immer astrein über die welle.


    in einer meiner hinteren steckachse und in der beifahrerseitigen steckachse vorne ist ein kleiner schnitt von der flex. seit 10000km fahre ich damit problemlos.


    gruß
    mathias

    laut meiner recherche gibt es die motorlager in verschiedenen farbcodierungen (verschiedene härtegrade). original sollte beim wolf "grün" verbaut sein.


    A4602406618 Motorlager "grün" (Schlechtweg) 2x151,97
    A4602407018 Motorlager "weiß" (angeblich "verstärkt") 2x151,97
    A4602406818 Motorlager "blau" 2x151,97
    A4602406718 Motorlager "gelb" 2x151,97
    A4602407118 Motorlager "grau"


    A4602405718 Gummilager hinten "grün" 75,99
    A4602406318 Gummilager hinten "rot" (Schlechtweg) 75,99
    A4602405618 Gummilager hinten "blau" 75,99



    muss nicht vollständig und richtig sein, ggf. nochmal im epc überprüfen...


    gruß
    mathias

    2015 und 2016 habe ich täglich den wolf und den einser golf zur arbeit bewegt. fahrleistung im jahr je fahrzeug ca. 10000- 15000km. seitdem ich im aussendienst tätig bin stehen beide mehr, als das sie bewegt werden, leider...


    gruß
    mathias

    ähnliches wie CCKW353 kann ich mit den gepulverten felgen von meinem einser golf berichten (nur eine schicht schwarzen pulverlack auf gestrahlten felgen). gut, bisher habe ich damit ledigich ca. 10000km bei fast ausschließlich schönem wetter zurückgelegt.


    wüsste auch nicht, wieso sich ein "normaler" lack viel anders als ein pulverlack verhalten sollte. beides sind lacke, beim pulver werden oft polyesterharze eingesetzt, beim autoreparaturlack aus der werkstatt (2K) ist es oft polyurethan, ist schon mal vom grundsatz her besser als polyester, aber auch kein allheilmittel.
    einen unterschied macht jedoch die aufgebrachte schichtstärke, die beim pulver bekanntlich doch um einiges höher ist, als beim nasslack. wobei auch ein nasslack in den schichtstärken von pulver lackiert werden könnte...



    man darf nicht vergessen, dass die lackschicht (egal welcher lack) immer eine sperrschicht gegen den untergrund ist. je dicker diese schicht ist, desto länger (zeit) benötigen störende susbtanzen (wasser, im wasser gelöste salze, etc.) bis sie zum untergrund vordringen und diesen "bearbeiten"...


    gruß
    mathias

    Moin,


    ich nehme mich der Sache an und schaue mal, was es hier an 12V Möglichkeiten so gibt...


    A 463 906 43 00 - wie schmeckt Euch der? Preis natürlich hoch - aber vielleicht kommt ne Alternative


    danke für die information. kostet kanpp 240€ auf ebay, von fa. metzger.


    A0028204642 kostet laut internetpreisliste beim freundlichen knapp 330€.
    da ich ebenfalls 12v habe, habe ich die nummer über die suche mit einer 460er fahrgestellnummer gefunden. ob das teil A0028204642 auch wirklich noch bei daimler bestellbar ist, habe ich bisher nicht geprüft.


    grüße
    mathias

    gibt es eigentlich nun ein angebot?
    würde mich mal interessieren, weil gründsätzlich ist feuerverzinken schon eine tolle sache, was den kampf gegen den rost betrifft (besser als KTL).


    gruß
    mathias

    vielleicht eine günstigere alternative (die ggf. auch länger hält?).
    http://hanshehl.de/tipp98-6-1.htm


    weiss gar nicht mehr wo ich es mal gelesen habe, aber mal so in die runde gefragt:
    würde es einen TÜVer nicht gut finden, wenn man anstelle des schwellers einfach ein starkes winkeleisen verschweißt? sodass man gar keinen hohlraum mehr hat? oder würde das die stabilität der karosserie womöglich stark beeinflussen?
    das wäre vielleicht eine günstige und, in meinen augen, auch einfache lösung (einfach das problem wegrationalisieren)...nur so als gedankenspiel.


    hans hehl hat seinem trophy G mit dem vierkant- schweller nach der trophy auch straßenzulassung verpasst...


    gruß
    mathias