Beiträge von Matze

    Dann haste ein Fake Krad.

    Klar kann man alles umlackieren.

    Es gibt auch viele ural oder dnjeprfahrer

    Die ihrer kisten ne Palme anpinseln nachdem sie den Russen sandgelb angemalt haben...

    Was man davon zu halten hat soll jeder für sich beurteilen.

    Ich finde es lächerlich und schade um das russenkrad.

    Mindest Stärke bei stampfbeton war 40 cm

    Bei Stahlbeton 25 cm .

    Im Laufe des Krieges haben sich die Material Stärken durchschnittlich um 5 cm erhöht.


    Aber mal Scherz beiseite-

    Ich will doch keinen nachgemachten einmannbunker....

    Ich will ja auch keine nachgemachte Frau sondern eine originale....:D

    Nee - schöne Dinge sollte man im original besitzen nicht als abklatsch.

    Ich werde nächste Woche nach der Veterama mal nach Pullach fahren. das sind nur 100 km.

    Walsrode sind von mir aus fast 600 km . das ist mir zu weit für so ein Teil.


    Wobei ich nach Lektüre des Bunkerbuches gefallen an den einteiligen Stahlbunkern gefunden habe- Die sind wohl die robustesten.- allerdings aus den üblichen Gründen nur am Anfang produziert-danach kam Stahlbeton .

    Die mehrteiligen waren die schlechtesten- da gingen die Leute nur ungern rein , da gerade bei den ringförmigen die leute in 3-4 Teile geschnitten wurden .

    Bei den Stahlbunkern und den einteiligen gibt es verbrieft Überlebende mit 500 kg Bomben in 5 Meter Entfernung ....

    wo war denn die feldwegeinfahrt .?

    Ich will nicht quer durch Deutschland Eiern...


    Es gibt sogar ein Buch über einmannbunker.

    Hab ich mir jetzt gekauft

    ?

    404 Not Found ...

    kann aber auch unser neuen datenschutzverordnung geschuldet sein , die uns vor den bösen bösen da draussen schützen soll...

    Ich glaub ich kauf mir wieder ein Wählscheibentelefon .... und jeder der mir eine emil schickt soll die hand abfauln--- willkommen in den 80ern....- war auch nicht verkehrt !!

    So isses , mein lieber "TDV"- auch auf dem Land isses nicht mehr so wie früher....


    Hannover bzw Arpke ist mir zu weit . Die in Augsburg hat einer der Arbeiter mitgenommen - der Kappo wollte nicht sagen wer - Kommentar - Wieder so ein Nazisammler...

    Alleine der Ural und der Dnepr

    Beiwagen unterscheiden sich erheblich. bei dem einen kann man nichtmal den Kofferraum öffnen , sondern muss den Sitz für den Zugang ins hintere Abteil entfernen. Desweiteren haben die Russen den Krempel nicht 1945 demontiert und dann produziert , sondern bereits seit anfang der 40er Jahre .


    https://de.wikipedia.org/wiki/M72_Motorrad


    war so ne schwammige sache - Technologietransfer gegen Bodenschätze und die Möglichkeit für die Reichswehr frei zu üben hiess es bis vor ein paar Jahren noch .- ob das 1940 noch zutraf darf wohl bezweifelt werden.

    Wahrscheinlicher ist das :


    https://de.wikipedia.org/wiki/Irbitski_Motozikletny_Sawod

    Bin heute abend in Nürnberg - Schau ich mir an.

    Hab schon einen Bunker in Nürnberg , allerdings ein etwas grösseres Exemplar:dev:-Da sollte im 2 WK die ganze Bevölkerung der Werderau reinpassen.

    Damals war die Werkssiedlung der MAN Werke noch nicht soo gross wie heute. geplant war er für 400 Leute. Der Bunker liegt auch im Gleisdreieck und erstreckt sich auch auf Bahngelände . Die Verbindungsgänge gehen sogar unter dem Bahndamm durch.Ich will ohnehin ein Paar Bäume fällen, die auf meinem Bunker wachsen. Dazu muss ich mich mit der Bahn absprechen. Vielleicht komme ich dann auch wegen des Einmannbunkers ins Gespräch .Der Einmannbunker im Olivenweg steht am selben Gleisstrang wie auch mein grosser Bunker , nur 500 meter weiter nordöstlich .

    Hannover is a bisserl weit...-

    Umkreis um Nürnberg ca 200 km wäre für mich sinnvoll.

    Ja , ich meinte eine solche "Splitterschutzzelle".

    Liegen die in Augsburg am Bahnhof noch rum ? Das wäre nur 100 km von mir weg. Das geht.

    Ich brauche eine Verschönerung für meinen Eingangsbereich.

    Ich habe jetzt eine altes originales Emaille-Ortsschild von Raitenbuch vom DDAC bekommen , mit der sinnvollen Aufforderung " Fahrt vorsichtig!" bekommen , das will ich wieder hinstellen , da ich genau am Ortseingang wohne und die Leute mit 80 - 100 reinbrettern. Na und da macht sich doch so ein kleiner Bunker daneben recht gut ...:dev:

    Habe wieder ein paar Wölfe bekommen und kann wieder Bordausstattungen verkaufen:


    wagenheber , alte runde version mit Hebestange 80.- euro

    , Bordwerkzeugsätze mit sicherheit nicht vollständig bis zum letzten Schlüssel....30 Euro ,

    Scheiben - Tarnsätze 80.- ,

    Lampensätze 24 Volt 10 euro,

    Schneeketten, Pewag (verstärkt ) 200.- euro neu

    Schneeketten Erlau gebraucht rostig 100.- euro


    Sonst habe ich noch eine Inenausstattung für einen Rüstsatzträger T4 Funk 100.-

    Ein Vorzelt vom Küchenwagen Iveco 5 Tonner 100.-

    Diverse Einbauten aus Fernmeldekabinen - Quasi Werkbank mit Schubfächern 100.-

    Isrisitze 200.-

    Drohnenwartungsdreibeine je 100.- euro

    Tel. 0163/9717753