Beiträge von Blacki81

    Ja, die Luftgekühlten waren sehr stark vertreten:-D

    Meine Söhne und ich waren auch mit zwei Luftgekühlten (Bj.55 & 75) dabei. Bis auf den "Schlussakkord"( heftiger Gewitterschauer) war das eine richtig geile Veranstaltung! Leider konnte ich selbst mit dem Munga nicht fahren, mein defekter Fuß hindert mich derzeit ~{

    Ich kann hier mal Spoilern, es wird ernsthaft überlegt diese Veranstaltung fürs Südliche Bayern zu adaptieren ;)

    Auch auf die Gefahr hin , von den Makita-Fans gesteinigt zu werden : Was ist denn so gut an dem Ding ? Über die Art des Kompressors steht nirgendwo etwas - das ist aber in Bezug auf den mobilen ( sprich in Bewegung stattfindenden ) Einsatz von großer Bedeutung . Interessant, gerade wenn mit Akkubetrieb geworben wird , die Leistungsaufnahme . Die wird üblicherweise bei jedem Elektrogerät angegeben . Nirgends in den Werbetexten findet sich da etwas , und das wohl auch mit Grund : In der Original-Bedienungsanleitung von Makita finden sich zwei Angaben ( Erstaunlicherweise unter dem Stichwort "Betriebssspannung" ) , nämlich 90W für Kühlen und 42W für Heizen .... Üblicherweise liegt die Leistungsaufnahme einer Kompressorkühlbox bei knapp 40W beim Kühlen . Unter "Wichtige Hinweise" findet sich u.a. dann der , dass man die Einschalttaste höchstens alle 5 Minuten betätigen solle , "... um Schäden am Kompressor zu vermeiden . " Den Satz könnt Ihr ja mal in einer Engel-Bedienungsanleitung suchen - in dem Preisniveau bewegen wir uns hier schließlich . Nun mag man sagen - ja , Engel und Co. haben aber keinen Akkubetrieb ! Stimmt, aber wenn ich eh`einen 230V Anschluss brauche , um die Makita Systemakkus ständig nachzuladen - was für einen Vorteil haben die dann ? Und die beworbene Heizfunktion ... wenn man nicht gerade in der mobilen Altenbetreuung arbeitet und ganztägig Mittagessen ausfährt , wer bitte schön braucht die ... ?

    ich schwöre da auch auf meine Engel.

    Eine Gesellschaft und ihre Sprache verändert sich, es gibt Frauen/Diverse/Männer beim Bund, bei der Polizei, als KFZ-Mechaniker:Innen, alle möglichen Baufacharbeiter:Innen, ja "sogar" Busfahrer:Innen fahren unsere Kinder zur Schule und Kraftfahrer:Innen transportieren unsere Waren, etc. pp.. Meiner Erfahrung nach machen die Nicht-Männer in diesen ursprünglichen Männerdomänen meist Ihren Job besser als deren männlichen Kollegen, sie haben sich sehr bewusst dazu entschieden und sind nicht xy geworden, weil keine andere Lehre frei war. Im Gegenteil, sie mussten um die Ausbildung kämpfen.

    Und ein Anteil dieser Menschen fordern imho berechtigterweise ein, mitgenannt zu werden.

    Die Initiative welche aus der Truppe heraus den Plan zum scheitern brachte die Dienstgrade zu gendern beweist eigentlich das Gegenteil deiner Aussage.
    Da wird typische "Berlin-Mitte" wieder Minderheiten Politik gemacht. Ein weiblicher Dachdecker war schon immer eine Dachdeckerin, ein weiblicher Soldat eine Soldatin im Dienstgrad ....!
    Wir verdrehen uns solange für Minderheiten bis jemand auf den Trichter kommt er möchte eine Telefonzelle sein.

    Männer die als "Transfrauen" Rekorde im Gewichtheben für Frauen aufstellen oder auf einem Einhorn als Kommandeur verabschiedet werden. Jeder noch so verschwindet geringen Minderheit seine Nische. Und findet man das alles nicht mehr normal wird man direkt in die Bekannten Ecken gedrängt.
    Übrigens das Frauen in Männerberufen "meist Besser" sind diese Wahrnehmung dürftest du exklusiv haben.

    Worum es mir eigentlich ging ist die die Belanglosigkeit des Problems was dort auf der Packung steht im vergleich zu den riesigen Strukturellen Problemen innerhalb der Truppe.

    Bei mir sind die letzten Tage einige Pakete für meinen Feldjäger Astra angekommen. Bisschen Deko und der neue Lack von Militärlacke.de :-D


    Jetzt muss nur noch mein Urlaub genehmigt werden, und dann kann es losgehen mit dem Lackieren :6014:

    Da ist auch gerade wieder einer inseriert.

    Wenn sie noch vollständig wäre wäre das sehr verlockend. Aber der Aufwand die zurück zu rüsten ist riesig und teuer. Deshalb schauen ja aber nicht anfassen.

    GM ist doch normal - Prüfberichte ohne Mängel sind dauerhaft nicht möglich.

    Sollten dann halt auch wirklich technische Mängel sein. Zumindest im ersten Fall sieht den nur der TÜV

    sind das spezielle Gurte ?

    Tausend Dank schon mal für eure Infos. Ich vermute Unterlagen wird es bei der Truppe keine Mehr geben über so alte Fahrzeuge.

    Über die Fahrgestellnummer ist vermutlich auch nichts heraus zu finden?

    Hat noch jemand Infos zu den Fragen ^^ oben?

    Ich kann mich da nur immer wiederholen, es ist eine Freude deine Beiträge zu lesen.