Beiträge von Holli

    Und hat keine Riemen und Schnallen sondern nur Schnürbänder.[/quote]



    Genau! Nur solche Schnürrbänder.


    Könnte sein, dass es sich bei den dünnen Teilen um Nachfertigungen handelt, die irgendwann mal gemacht wurden. Ich hab meinen Überzug von der MIG erworben.

    Also die Scheinwerferüberzüge sehen so aus, wie ich sie kenne. Beim Scheibenüberzug bin ich mir nicht sicher, ob an meinem auch Bänder dran sind. Kann da frühestens morgen schaun. Meiner ist jedenfalls aus recht dünnem Baumwolltuch.

    Hi!


    Also ich kenne für den MUnga nur den Tarnbezug für die Windschutzscheibe und der ist quasi maßgeschneidert. Daher wird er vermutlich nicht auf andere Fahrzeuge passen. Es gibt aber neuere Überzieher für die Außenspiegel, die wohl Universalgröße haben.
    Die Überzieher für die freistehenden Frontscheinwerfer passen wohl auf alle Scheinwerfer dieser Art.


    Grüße
    Holli

    Wow! Das ist ja mal ein beeindruckendes Projekt. :thumbup: Und das geht beim TÜV durch? Bin auch auf den Aufbau gespannt!


    Grüße
    Holli

    Da wird aber sicher auch die rechtliche Vorgabe bestehen, das Gesamtsystem zu tauschen. Komplette Scheinwerfereinsätze für H4 passend zum Munga gibt es reichlic (Stichwort "Trabbi"). Für LED keine Ahnung.


    Grüße
    Holli

    Hallo!


    Da es tatsächlich so ist, dass bei H4-Umrüstung das Gesamtsystem getauscht werden muss und ich die Originalteile behalten will, hab ich mich für 45/40W Bilux-Birnen entschieden. Das wird auch mehr Licht bringen.


    Besten Dank für die Tipps - ohne die hätte ich einen rechtlichen Fehler gemacht.


    Viele Grüße
    Holli

    Klar, das Thema mit den H4-Reflektoren für den Munga wurde sogar in diesem Threat hier behandelt. Offenbar passen die des Trabbi. Die Frage der Streuscheibe habe ich in der Tat nicht bedacht...
    Oh, ohne E-Prüfzeichen gibt es solche H4-Lampen. Es gibt auch S2-Lampen fürs Moped mit dieser Fassung.
    24V okay, aber meine Elektrik hat 12V. Drin sind Osram 35/35W.
    Na, ich überlege jedenfalls, ob ich
    - einfach wieder Original-Bilux-Lampen einbaue oder
    - incl. H4-Reflektor umrüste.
    Grüße
    Holli

    Hi!


    Aber wie kommt es dann, dass reichlich andere Kameraden hier die "andere" Biluxfassung incl. Stecker haben? Konstruktionsänderung? Meiner ist von `66 - also ein "später".


    Hab` übrigens schon rumgesucht und leider noch keine Halogenlampe mit Bajonettverschluss UND E-Prüfzeichen gefunden. Da ist Grübeln angesagt ?(


    Holli

    Hallo zusammen!


    Ich will bloß mal von meiner aktuellen Erfahrung berichten:
    Nachdem der rechte Scheinwerfer einen Wackelkontakt aufweist, steht bei mir ein Leuchtmittelwechsel an. Die Gelegenheit will ich nutzen, um auf H4 umzurüsten. Nach Studium dieser Threats hab ich mich im Sinne der Originalität für den Ensatz einer Osram Haloroad H4 mit Biluxsockel entschieden. Blöderweise hab ich nicht mit dem Erfindungsreichtum der Vorbesitzer gerechnet und den Scheinwerfer nicht vorher schon geöffnet, sondern gleich bestellt :/ Jetzt wollte ich die Birne tauschen und musste feststellen, dass eine "Knubbelbirne" mit Bajonettverschluss BA20D (wie die hier: http://www.ebay.de/itm/4x-Leuc…36b414:g:Uz8AAOSw5IJWdEyC) verbaut ist. Nun passt natürlich die Haloroad nicht in den Stecker ;,(
    Es gibt also auch in Sachen Scheinwerfer beim Munga nichts, dass es nicht gibt.
    Ich werde dann mal H4-Birnen mit Bajonettverschluss suchen...


    Viele Grüße
    Holli

    Hallo Seba!


    Die Breite der Rücklehne unterscheidet sich bei militärischen und zivilen Mungas. Wenn ich mich recht entsinne gehört die breite und starre Rückenlehne zu zivilen Mungas. Die militärische Rückenlehne ist schmaler und auch klappbar.


    Grüße
    Holli

    Hmm. Die Befestigung des Gestänges sieht an meinem Scheibenrahmen bzw. am Gestänge anders aus - wie bei meinem 4er. Keine Verschlüsse, sondern einfach Lasche mit Schreibe durch.


    Grüße
    Holli

    Hallo!


    Zunächst vielen Dank für die Antworten!


    Natürlich ist das Verfassen eines Buches viel Arbeit. Aber wenn man sich dran macht, ein Sachbuch zu schreiben, dann sollte man sich entweder selbst in der Materie auskennen oder jemanden auftreiben, der sich auskennt oder selbst ordentlich recherchieren. So manche richtige Info gibt es sogar gratis und frei zugänglich im Netz (hier zum Beispiel :thumbup: ).


    Schöne Bildchen sind nett. Aber wenn ich euer Fazit lese, sträubt sich manches in mir, für schlechte Arbeit Geld zu bezahlen (auch wenn es nur 14,95 € sind). Aus Prinzip sozusagen.


    Vielleicht gibt es ja mal eine 2. Auflage mit mehr Sorgfalt.


    Viele Grüße
    Holli

    Hallo zusammen!


    Wie sind denn die Langzeiterfahrungen mit der Acapella-Mischung?
    Ich habe mein Verdeck noch mit dem Rest verfügbarem Aflamman imprägniert. Bis heute wasserdicht. Leider War die verfügbare Menge damals schon knapp und ich musste knausern - der Farbton ist etwas "schwach".


    Acapella scheint eine gute Lösung für die Auffrischung zu sein.


    Viele Grüße
    Holli

    Hallo Christian!


    Auch von mir ein HERZLICHES WILLKOMMEN!


    Da hast du eines an Arbeit vor dir. Blut, Schweiß und Tränen ;) Aber es lohnt sich! Nichts geht über eine schöne Tour im Munga :]


    Also Viel Geduld, Spaß und Erfolg wünsch ich dir!


    Viele Grüße
    Holli

    Hallo!


    Also ich bin ja selbst aus dem Saarland und bei mir gab es damals keine Probleme - trotz Kadett-Motor und entsprechender Haubenverlängerung. War beides schon älter als 20 Jahre und fertig.
    Irgendwelche Diskussionen mit dem von seiner Meinung überzeugten Prüfer zu starten dürfte zweck- und sinnlos sein.


    Ich kann auch nur dazu raten, zu einer anderen TÜV-Stelle zu fahren (z.B. Saarbücken-Güdingen).


    Grüße


    Holli

    Es ist natürlich ein zweischneidiges Schwert, einen der seltenen originalen Munga zu modifizieren. Einerseits will man das gute Stück ja möglichst originalgetreu erhalten, andererseits aber auch den eigenen Bedürfnissen anpassen, um ihn sinnvoll zu nutzen.
    Ich selbst bemühe mich auch um Originalität - aber in einigen Punken habe ich auch "modifiziert". Ich denke, solange man das alles auch nochmal rückgängig machen könnte, ist das kein Problem.


    Grüße
    Holli

    Hallo JayDee!


    Nachdem ich im Sommer die erste Ladung deiner Lacke am Munga verarbeitet habe (tolles Ergebnis, gutes Zeug!), brauche ich bald Nachschub. Nur hät` ich auch gerne ein neues Forums-T-Shirt (das alte ist leider etwas gechrumpft :whistling: ). Der Versandskosten wegen würde ich gerne alles auf einmal ordern.


    Kann denn in absehbarer Zeit mit einer Neuauflage des Shirts in der guten BW-Qualität und auch in Größe 7 gerechnet werden?


    Viele Grüße
    Holli