Beiträge von Deutzfreund

    schon alles klar,


    über Pufferbatterie wäre möglich aber für das Wohlbefinden der Batterie nicht gerade förderlich wenn es über mehrere Stunden laufen soll.


    Über Netzteil wird es bei 5-6 Scheinwerfern recht teuer wegen dem hohen Strom.....


    daher dachte ich an Dioden...


    wie gesagt werde ich beim kommenden Arbeitseinsatz mal Bilder und genaue Daten sammeln und hier rein setzten.

    Hallo,


    genau darum suche ich Hilfe. Ich möchte nur den Strom runter bekommen damit bei Veranstaltungen eine " Stielgerechte " Beleuchtung über ein Netzteil möglich wird.


    Die Scheinwerfer möchte ich dabei nicht umbauen weil in einem Museum alles so weit wie möglich Original sein soll.


    Gruß


    Rainer

    Hallo,


    Ich möchte an unseren Feuerwehrfahrzeugen die Arbeitsscheinwerfer mit Dioden bestücken. Ich verspreche mir dadurch erhebliche Stromeinsparungen und die Möglichkeit


    mehrere Scheinwerfer ( 5 - 6 ) in einer Halle, bei Veranstaltungen, mit einem Netzteil zu betreiben.


    Hat schon jemand so etwas gemacht bzw wo bekomme ich Diodenlampen mit der entsprechenden Fassung ??


    Gruß


    Rainer

    Stimmt genau,


    und am Ende der Fußgängerzohne ist irgendwo in einer rechten Seitengasse eine Kneipe mit Terrasse direkt ein wenig erhoben über dem Kanal.... :thumbup: :bier:


    da wird gegrillt und getr..... und auf der anderen Seite vom Kanal kommen die Austeller mit Ihren Fahrzeugen in Kolonnen angereist und werden von


    den Leuten mit winken und jubeln begrüßt. :G


    Das muß man(n) mitgemacht haben !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :thumbsup:


    Gruß


    Rainer

    Hallo,


    ich denke mal ich kann mich als Profi bezeichnen, Betriebselektriker eigene Hoch und Niederspannungsanlagen bei meinem Brötchengeber. 8)


    Kabel in dieser " Stärke " lassen wir grundsätzlich von unseren Fremdfirmen bearbeiten, das muß doch einen Grund haben..oder ????? :thumbup:


    Nichts gegen ein Quetschwerkzeug für 30 - 40 - 50 Euronen, jedoch..... bei meinen Quetschungen bin ich immer auf der Sicheren Seite :thumbsup:


    Gruß


    Rainer

    Hallo Teutone, hallo Jens64,


    sehe ich alles genau so, ich stimme eindeutig für 15 W 40 HD aus dem großen großen Faß, die Fahrzeuge stehen ja in einer mehr oder weniger beheizten Halle. :D


    @ Teutone, am 01.05. gibt es bei uns eine Familienfeier, ( Familie der Luftgekühlten ) Wann ist die Sauerlandfahrt in Brilon, hast Du da Infos ????


    Gruß


    Rainer

    Hallo


    mir ist schon klar dass dieses Thema irgendwo behandelt wurde, aber welches oder was für Oel fahrt Ihr in Euren Luftgekühlten???? ?(


    bzw Einspritzpume usw.


    Nicht das Oel welches Empfohlen wird in der BA sondern welches nehmt Ihr und wie sind die Erfahrungen.. ?(


    Gruß Rainer

    Hallo,


    ich habe für unsere Magirus Mercur Hauptschalter von JFW mitgebracht. 250 A Dauerbelastung, 2500 A Kurzzeitbelastung 5 sek. 2 Polig


    Den höchsten Stom zieht der Anlasser, was man eindeutig an der Kabelstärke erkennt. Alles andere ist in dem Zusammenhang zu vernachlässigen. :yes:


    Ich warte jetzt nur auf die Möglichkeit die Kabel entsprechend mit Kabelschuhen zu versehen. Wer hat dafür schon Werkzeug zu Hause, da müssen Profis ran :D


    Gruß


    Rainer

    Hallo,


    bei meinem Lieblings-Schrauber wurde mir jetzt ein DKW Munga angeboten.


    Ich persönlich habe Ihn nicht gesehen aber der jetzige Besitzer hat wohl die gesammte Elektrik ausgebaut und nicht fertig bekommen.


    Letztendlich hat er Ihn zum Holzrücken im Wald gebraucht.


    Motor, Getriebe und Antriebsstränge sind angeblich noch in Ordnung.


    Wenn jemand Interesse hat kann er mich ja kontaktieren.


    Gruß


    Rainer

    Hallo, da habe ich / wir ja nochmal Glück gehabt.


    Genau so war es gemeint, 2 identische Fahrzeuge mit jeweils der gleichen Anlasschaltung.


    Für mich unverständlich ist allerdings die Aussage älterer Vereinsmitglieder " das haben wir immer so gemacht und es hat immer geklappt ohne Probleme "


    Ich werde jetzt erstmal einen Wagen bauen mit einem starken Ladegerät und zwei 150AH Batterien, so zu sagen als " Starthilfe - Wagen "


    Gruß


    vom nicht ganz so dummen Rainer :D

    Hallo Freunde und Kollegen,


    heute habe ich einen KFZ Meister in gehobenem Alter getroffen und mit Ihm über dieses Thema gesprochen.


    Seine Aussage " ganz klar, Geberbatterie abklemmen "


    Danach haben wir das Thema im Kreise von einem Elektrotechniker und einem Elektromeister besprochen und die Schaltung zu den Verschiedenen


    Funktionszeitpunkten aufgezeichnet. Alle Meinungen sind gleich " es gibt einen Kurzschluss " zum Starzeitpunkt.


    Wer es nicht glaubt soll sich bitte die Schaltung aufzeichnen mit den Fremdstartkabeln und Ihr werdet zu dem gleichen Schluß kommen.


    Also Vorsicht beim Fremdstarten von Fahrzeugen mit dieser Schaltung.


    Gruß


    Rainer

    hallo hermann


    nicht ganz so richtig was Du über meine Befürchtungen denkst.


    Ich befürchte einen Kurzschluß an den Geberbatterien.


    Kurzschluß heißt eine Verbindung zwischen Plus und Minus mit Gleich oder Kleiner 0 Ohm


    Gruß


    Rainer

    Hallo altlaster,


    das wäre sicherlich eine Möglichkeit wobei durch die recht hohe Anlasserleistung Funkenflug vorprogrammiert ist, aber so wäre es möglich.


    Hallo hermann,


    das stimmt sicherlich, aber auf der Geberseite sind noch 12V. ( Batterien in parallel Schaltung )


    Nimm doch einfach aus Spaß Deine Schaltung ein zweites mal und zeichne dir die Fremdstartkabel ( also zwei Garnituren ) rot ein. ( so haben wir es auch gemacht )


    Dann noch ein Startrelais in Arbeitsstellung und was passiert....?????


    Hallo Buddy,


    genau, die haben es auch so gemacht.


    Rainer

    Hallo Lobo,


    da hast Du etwas falsch verstanden.


    Je Fahrzeug sind 2 Batterien a 12V und 150AH verbaut.


    In jedem Fahrzeug befindet sich ein Anlassschalter.


    Die Batterien sind im Ruhezustand ( immer wenn nicht gestartet wird ) parallel geschaltet, d.h. es verdoppelt sich die Kapazität ( AH Stunden der Batterie ). Die Spannung bleibt bei 12V.


    Beim Starten werden die Batterien über den Anlassschalter in Reihe geschaltet, d.h. es verdoppelt sich die Spannung was dann 24V ergibt.


    Die gesamte Bordspannung beträgt 12V inkl. Ladestrom der Lichtmaschine und der Vorglüheinrichtung.


    Wenn ich von der obigen Konstellation ausgehe, befinden sich zum Anlasszeitpunkt ( und nur dann ) die Batterien im Nehmerfahrzeug in Reihen-Schaltung und die im Geberfahrzeug


    in Parallel-Schaltung.


    Beim Fremdstarten mit zwei Fremdstartkabeln würde es meiner Meinung nach einen fatalen Kurzschluss im Geberfahrzeug geben. !!


    Kurzschluss bei Batterien mit 150AH Leistung bedeutet sehr schnelle Überhitzung und somit Explosionsgefahr, es fließen immerhin Ströme größer 150A !!!!!


    Wer weiß es besser und kann mich berichtigen...


    Ich habe jedenfalls vorerst Hinweisschilder bzw. Gefahrenhinweise an jedem Fahrzeug mit der Schaltung angebracht.


    Gruß


    Rainer

    Hallo,


    bei den Terminen habe ich gerade etwas über Nordhorn gepostet.


    Bei uns im Museum läuft dieses Jahr leider nichts, aber Pfingstmontag sind wie schon in den lezten Jahre auch, die Mühlentage :thumbsup:


    So ganz nebenbei habe ich bei einem Freund eine kleine Wasserbetriebene Sägemühle renoviert und am Mühlentag sägen wir dort fleißig.


    Zu diesem Event laden wir auch immer Oldtimerfreunde aus der Umgebung ein. Die letzten Jahre sind meine Freunde von der AFH auch mit dabei, Wasser gibt es


    bei einer Wassermühle ja genug. Luftgekühlte sind da gern gesehen... :H:


    Gruß


    Rainer

    Hallo,


    bei den Terminen habe ich gerade etwas über Nordhorn gepostet.


    Bei uns im Museum läuft dieses Jahr leider nichts, aber Pfingstmontag sind wie schon in den lezten Jahre auch, die Mühlentage :thumbsup:


    So ganz nebenbei habe ich bei einem Freund eine kleine Wasserbetriebene Sägemühle renoviert und am Mühlentag sägen wir dort fleißig.


    Zu diesem Event laden wir auch immer Oldtimerfreunde aus der Umgebung ein. Die letzten Jahre sind meine Freunde von der AFH auch mit dabei, Wasser gibt es


    bei einer Wassermühle ja genug. Luftgekühlte sind da gern gesehen... :H:


    Gruß


    Rainer

    Hallo,


    vom 08.08. - 09.08.2015 findet in Nordhorn der International besetzte Historische Feldtag statt.


    2015 sehen wir die Sonderausstellung " Deutz " !!!!!


    So wie ich den Nordhorner Verein kenne gibt es dort alles was Deutz je gebaut hat zu sehen.


    Besitzer mit interessanten Deutzfahrzeugen sollten sich schon mal anmelden.


    Geplant ist auch eine Abteilung nur mit Feuerwehrfahrzeugen von Deutz ( Magirus Deutz )


    Wir werden voraussichtlich mit unseren Fahrzeugen teilnehmen.


    Hier die Kontaktadresse


    www.treckerclub.de


    dort findet Ihr auch das Kontaktformular


    Gruß


    Rainer

    Hallo,


    neu hier und schon ein aktuelles Problem,


    bei unseren Fahrzeugen der Feuerwehr handelt es sich KHD aus der Rundhauber Reihe.


    Fahren mit 12V. Starten mit 24V. Die Schaltung usw ist alles klar. Bei einer Diskussion wurde jetzt behauptet man brauche zum Fremdstarten


    nur die vier Batterien ( je zwei Batterie Paare ) brücken. Ich meine jedoch, das gibt einen fatalen Kurzschluss und würde die Spender Batterie


    abklemmen. Spenderfahrzeug Batterie in Parallelschaltung und Nehmerfahrzeug zum Startzeitpunkt in Reihenschaltung = Kurzschluß


    Wer hat nun recht..???

    Hallo in die Runde,


    ich habe mich bei Euch angemeldet um mit gleichgesinnten über " Altes Eisen " zu diskutieren.


    In meiner Garage steht ein Deutz F2L514/6 mit allem drum und dran, der noch dringend etwas Liebe und Führsorge benötigt.


    Außerdem bin ich aktiv bei der AFH96 ( www.AFH96.de ) mit schrauben und erzählen beschäftigt.


    (Instandhaltung / Museumsführungen )


    Wie der Name schon deutlich macht sind die Luftgekühlten meine große Leidenschaft.


    Ich hoffe mal, wir können uns gegenseitig ein wenig helfen, beim schrauben und bei der Ersatzteil versorgung.


    einen Öligen Gruß aus dem Sauerland


    Rainer