Beiträge von Ratbiker

    Moin Claus,


    ich danke dir für die einfache und verständliche Erklärung des Aufbaus und Funktion der beiden Schaltungen.

    Dann habe ich die Anschlußweise des Wiederstandes, bedingt durch den Schrumpfschlauch darüber falsch interpretiert.

    Da die Blinker funktionierten, gab es ja auch keinen Grund dafür den Wiederstand aus zu packen um sich das näher anzusehen.

    Moin Andreas,


    zugegeben, ich bin jetzt nicht der Elektroniker und mit diesen Rücklichtscheiben hab ich Null erfahrungen.

    Doch ich gehe jetzt mal von meiner Berufserfahrung als Motorradmechaniker bei einem alt eingesessen Motorradmarke

    aus dem Nachbarland Österreich, aus.

    Da haben wir etliche ältere Kundenmotorrader auf LED-Blinker umgerüstet.

    Der einfachheit halber wurden die Glühlampenblinker durch LED-Blinker ersetzt. Je nach wunsch oder bedarf nur die hinteren oder alle vier.

    Damit die dann so funktioniert haben sie sie sollten, haben wir das "alte" lastabhängige Relais gegen ein neues lastunabhängieges Relais getauscht.

    In den paar Jahren wo ich dort gearbeitet habe, sind mir zwei oder drei Umüstungen aus der Anfangszeit der LED's untergekommen,

    welche mit Wiederständen gemacht wurden.

    Diese waren entweder in die Zuleitung am Blinker bzw die Ableitung eingelötet und zwar in Reihe. Damit haben die LED-Blinker in Verbindung mit

    dem lastabhängen Relais funktioniert.


    Von dem her wüßte ich jetzt keinen Grund, warum das bei 24V anders sein sollte als bei 12V.


    Servus,

    verbaut ja , funzt auch soweit, der erwähnte Widerstand ist für die Bremslichtüberwachung, beim Iltis nicht notwenig.

    Grundsätzlich brauchts entsprechend der Funktion einen Leistungswiderstand,

    .... und da geben die LED´s beim Blinken keine ca 18 W und gehen ziemlich schnell......sollte lösbar sein

    Bin da noch am testen ....


    Moin Andreas und Christian,

    die in der Bedienungsanleitung beschriebenen Leitungswiederstände werden für die Blinker benötig oder alternativ ein anderes Relais.


    Die Leitungswiederstände brauchts Du damit die Blinker ordnungsgemäß arbeiten, sprich das die Blinkfrequenz stimmt so wie wenn Glühbirnen verbaut sind. Das wird durch die Leitungswiederstände erreicht oder Alternativ durch den Austausch des orginalen lastabhängigen Relais gegen ein lastunabhängigem Relais.

    Das lastunabhängigen Relais ist die einfachere Variante im vergleich zu den Leitungswiederständen.

    Ein weiterer Vorteil ist das es 1 mögliche Fehlerquelle weniger pro Blinkerleitung gibt, da ich dann nur 1 Verbindungstelle in der Blinkerleitung habe und nicht 2 Stück wie an dem Wiederstand welcher in reihe in die Blinkerleitung gebaut wird.

    Ein paralleler einbau zum Blinker bringt garnichts, den der Strom nimmt immer den Weg des geringsten Wiederstandes ! Der Strom fließt dann weiterhin durch die LED (da nur ein kleiner Wiederstand) und nicht durch den parallel geschalteten Wiederstand.


    Von dem her würde ich persöhnlich schauen das ich ein passendes lastunabhängiges Relais bekomme und dieses gegen das orginale Relais austausche. Dann kann es Dir egal sein ob Du vorne noch normale Glühbirnen in den Blinkern hast oder auch LED's und beim Hängebetrieb ist es auch egal ob dieser dann mit Glühbirnen oder LED's ausgerüstet ist.


    Die restlichen funktionen von dem LED- Rücklich sind Lastunabhängig, da es da nur entweder an oder aus gibt im Dauerbetrieb.


    Hoffe es bringt etwas Licht ins Dunkel der Bedienungsanleitung:pfeif:

    Moin Wolfmichela,


    ich vermute mal das es sich um das 2000 Kampfstiefelmodel handelt.


    Du hast da jetzt 2 Möglichkeiten...

    1. die Stiefel wegschmeissen und neue kaufen. doch wenn du dieselben Stiefel kaufst, hast du das selbe Problem, das sich die Moosgummisohle aus altersgründen auflöst.

    2. Du bringst die Stiefel zu einem richtigen Schuhmacher und läßt neue Sohlen drauf machen.


    Diese Aktion hat mich vor ein paar Jahren 70€ für 1 paar Kampfstiefel gekostet. Doch dafür kann ich die Stiefel wieder weiter tragen.

    Von wo Kommst du den ?

    Falls du keinen Schuhmacher in Deiner Region hast oder kennst, melde dich einfach.

    Moin Klaus,


    Was für Kisten.......es waren 13st. Alufaltkisten in Oliv.

    Zustand....die wo sichtbar war in einem guten Zustand.

    Preis....25€ pro St.


    Gruß

    Rat

    Moin Detlev,

    der von Dir gezeigte Brenner könnte eventuell schon auf den Heinzekocher passen, doch wie willst Du den den regeln ?

    Bei dem orginalen Brenner ist ja zwischen der Verschraubung und dem Brennerkopf das Regelventil verbaut, bei den hier

    angebotenen Brennern ist da nix als Luft...

    Der Preis ist natürlich unschlagbar aber als Ersatzteil für den Heinze leider nicht verwendbar :daumenrunter:

    Moin Lars,


    ein schönes Zelt :daumenhoch:

    Was die Löcher angeht, würde ich es auch so machen wei Fisch es sagt, mit Klebeflicken. Wenn du hast eine alte BW Zeltbahn

    zur Flickengewinnung nehmen und die Flicken mit Patex von innen her aufkleben.


    Waschen kannst Du es in der Badewanne im Handbetrieb oder wenn du einen groß genugen Zuber hast auch im Garten. Dann

    gibts auch keinen ärger mit der besseren Hälfte :lol:

    Ob die Stockflecken beim Wassen rausgehen, glaube ich eher nicht, wenns nicht zu schlimm ist mit den flecken, einfach als alterspatina

    akzeptieren :yes:


    So und nun zu der Frage des imprägnierens....

    Chemie oder ohne chemie ?


    Chemie ist ja relativ einfach, passende Imprägnierung bekommst du ja in der Sprühdose.


    Ohne Chemie wird das ganze etwas aufwendiger.

    Doch da findest du auch viel infos im Netz drüber, wenn du nach imprägnieren mit essigsaurer tonerde bei Tante Kugel suchst.


    Und zu Deiner Gretchenfrage kann ich nichts sagen, da ich davon keine Ahnung hab.

    Moin Stefan,


    ich hab zwar so eine orginale Kochkiste, doch hab ich sie noch nie in Betrieb gehabt.

    Meiner hat auch noch den orginalen Brenner drin und der bleibt da auch drin.


    Zu der Frage nach möglichen Fehlteilen ist relativ einfach und schnell beantwortet.

    Ist der große Topf und Deckel samt dem "Stützgestell" vorhanden?

    Ist die große Bratpfanne samt Deckel dabei ?

    Dann gab es auch noch Hitzeschutzbleche aus Edelstahl zum einhängen.


    Das sollten meiner Ansicht nach, die Teile sein wo eventuell fehlen könnten.

    Da der orginale Bezinbrenner vermutlicher weise nicht mehr vorhanden sein wird, kann da

    auch nicht wirklich was fehlen.


    Zu den möglichen Problemstellen/Schwachstellen kann ich Dir leider nicht wirklich was sagen.

    Was ich mir aber genauer anschauen würde sind die Befestigungen der Schienen im Kochschrank.

    Nicht das Dir beim ersten Kochversuch, die Pfanne nachdem befüllen in den Keller hüpft, weil die

    Führungschienen nachgeben...


    Zum Preis kann ich Dir garnichts sagen. Zeitweise werden immer wieder mal welche auf den unterschiedlichsten

    Plattformen angeboten von bis. Doch meistens sind die Anzeigen sehr lange online und wenn sie dann weg

    sind, weiß man aber nicht ob verkauft oder nicht und zu welchem Preis.


    Der Verkäufer hat doch mit Sicherheit eine Preisvorstellung geäussert...

    Es bleibt somit nur die Möglichkeit sich das Teil anzuschauen, Zustand, Vollständigkeit, wie ist die Umrüstung

    gemacht worden und dann überlegen ob das zu der Preisvorstellung passen könnte und ob es Dir das wert ist.


    Hoffe es hilft Dir ein kleines bischen weiter.


    Glück Ab !

    Rat

    Moin Gilles,

    das mit dem verschweissens des Fensters und der Plane funktioniert vom Prinzip her in etwso, wie Du es beschrieben hast.

    Doch sollte das jemand machen der mit Plannenschweißen Erfahrung hat, den falsch ausgeführt kann das Fenster und die Plane schaden nehmen.


    Ist das Fenster nur eingenäht oder eingenäht und verschweißt ?

    Wenn es nur eingenäht ist und noch nie verschweißt wurde, sollte es relativ problemlos funktionieren.

    Falls es eingeschweißt ist und dort nur Teilstücke nachgeschweißt werden müßen, wird es wohl eher nicht funtionieren, da es dann beim

    zweitenmal wohl keine richtige Verbindung geben wird.


    Was die Variante mit dem Silikonkleber anbelang, warum sollte die den bei richtger Verarbeitung nicht halten !?!

    Es gibt ja inzwischen so viele verschiedene Kleb-/Dichtmassen für jede erdenkliche Aufgabe. Da müßte man sich nur mal schlau machen,

    welche Dichtmassen für diesen spezielen Einsatzbereich geeignet sind und was sie kosten.


    Viel Erfolg bei Deiner Problemlösung.


    Glück Ab !

    Rat

    Moin Simon,


    Ich hatte den Eindruck, die (zu) wenigen Futterstände

    waren grundsätzlich heillos überfordert mit den

    Menschenmassen. Ab 12 Uhr waren die Schlangen

    ja wirklich absurd lang :cursing:


    Die anderen Futterbuden haben mich persohnlich nicht interessiert !

    Den von frühster Jugend an, verbinde ich mit den "Tag der offenen Tür" heute Tag der Bundeswehr, den Erbseneintopf aus der Gulaschkanone !!!

    Und nich so allerweltsfutter wie zB. Pizza und was weiß ich noch für exotische schmakerl :wacko:

    Moin Peter,


    was verstehst den Du unter Alternativen Sprit ?


    Wenn ich an der Tanke stehe, dann habe ich Alternativ nur Bezin in seinen unterschiedlichen Oktananzahl und gegebenenfalls noch Gas.

    Doch mit diesen Alternativen wird mein Wolf im Bestenfall ein paar meter weit kommen und dann mit nem Motorschaden liegen bleiben.


    Glück AB !

    Rat

    Das könnte evtl. Claus Ratbiker seiner sein. Den hab ich in der Kaserne nämlich auch getroffen...


    Gruß, Eve

    Moin zusammen,


    nein das ist nicht mein Wolf auf dem Bild, vermute das es eventuell der von Udo ist, den er war auch vor Ort.


    Von rechtswegen her gehören die ganzen Demonstranten registriert und in eine "schwarze" Liste aufgenommen,

    das wenn Sie irgendwann einmal in die Verlegenheit kommen sollten die Dienste des KSK zu benötigen, dann klipp

    und klar gesagt werden kann, Nein wir kommen nicht weil wir ja Morder sind und Du gegen uns und unsere Arbeit

    bist !!!


    So, jetzt genug politisiert !!!


    Es war ein schöner und informativer Tag in Pfullendorf. Die Bundeswehr hat sich mächtig Mühe gegeben mit dem

    was Sie an Vorführungen und informationsmöglichkeiten dort angeboten hat.


    Das einzigste was ich zu bemängeln habe, ist die schlechte Versorgung mit dem Erbseneintopf gewesen. Viel zu wenig

    und das dann auch nur in kleinen Zeitfenstern verfügbar,


    Glück Ab !

    Rat

    Kann man damit wirklich direkt zur Zulassungstelle gehen und die Moehre anmelden ?

    Ich denke mal eher nicht, wofür es vermutlich interessant sein könnte, das es für die Feststellung des Erstzulassungsdatum dienlich ist.

    Und vor dem Besuch der Zulassungsstelle, wird ein Besuch beim "TÜV" zur §21 Abnahme wohl anstehen, zwecks Erstellung der Fahrzeugpapiere.

    Denke nicht das es allzuviele von diesen Fahrzeugen mit deutscher Zulassung gibt...

    Moin Eve,


    Danke Dir für deine bisherige Mühe und das Angebot der Abwickelung. :thumbsup:


    Bezüglich der Unterstützung bei der Verteilung, einfach bescheid geben 8]


    So und hier die Fortführung der Interessenliste


    T3TDSyncro , Eve: 2 Stück

    Dänemarc

    , Marc: 1 Stück

    Carsten, Carsten: 4 Stück

    hept, Henning: 2 Stück

    skive, Karl: 2 Stück

    Schulle05, Schulle 1 Stück

    der Uheimer, Uwe: 4 Stück

    Klaf, Falk: 2 Stück

    lukarosi, Christian: 2 Stück

    Simon87, Simon 2 Stück

    Ratbiker, Rat 2 Stück


    Die Beschreibung ist ja zu köstlich


    Biete hier für 3.000€ meinen Faun Kraftkarren zum Verkauf an. Technisch ist der Kraka in einem gutem Zustand. Der Motor springt auf der ersten Umdrehung an, Getriebe und Elektrik sind ohne Probleme. Komplette Bremsanlage ist neu. Ebenso sind die Hauptscheinwerferreflektoren, die Batterie und die Benzinschläuche und Gaszüge neu. Kurzum, der Kraka läuft richtig gut. Die Reifen sind orginal und auch noch mit über 75% Profil gut.


    und dann die todo-liste dazu

    Tank muß gereinigt werden und ein neuer Benzinhahn ist fällig.


    irgendwie ist das doch schon ein wiederspruch in sich :pfeif:

    Moin Eve,

    Danke Dir für Deine Orga des gestrigen Stammtisches Süd.

    Es war eine super Lokalität mit einen ganz tollen Flair und und supernetten Wirtsleuten.

    Desweiteren möchte ich mich auch bei allen anderen die da waren bedanken, wodurch der

    gestrige angenehme Abend möglich war.

    Hoffe alle sind inzwischen wieder gut daheim angekommen.


    War einfach ein schöner Abend mit alten und neuen Gesichtern :thumbsup:8]

    Moin Chris,


    wenn der Wolf bisher als PKW gelaufen ist, kannst Du ihn nicht ohne diverse Abänderungen als LKW zulassen !

    Für die LKW-Zulassung müssen die beiden hinteren Sitze samt Sicherheitsgurten ausgebaut sein und die Befestigungslöcher

    müssen "dauerhaft" verschlossen sein.

    Desweiteren muß eine Trennwand hinter den Vordersitzen verbaut sein, als Abtrennung zum Laderaum. Diese Trennwand

    soweit als möglich nach vorne an der B-Säule anbringen, damit Du das Platzverhältnis von Fahrgastraum (49%) zu Laderaum (51%)

    einhälst. ;-)

    Dann ab zum TÜV und die "Nutzungsänderung" bescheinigen lassen für die Änderung der Fahrzeugpapiere bei der Zulassung.


    Gegebenenfalls mußt du dann auch noch den Wolf beim zuständigen Zollamt/Finanzamt, wo die KFZ-Steuerhebt, vorführen damit

    Sie es glauben tun und ihn als LKW versteuern.

    Muß schon ein paarmal passiert sein, das durch Besitzer und Lankreis wechsel, der Wolf trotz der "LKW-Zulassung" als PKW eingestuft

    worden ist. Wenn das der Fall sein sollte, kannst Du nur einen Wiederspruch einreichen und mit dem für Dich zuständigen Sachbearbeiter,

    einen Termin zur Klärung vor Ort machen.


    Drücke Dir die Daumen, das der auserwählte Wolf dem entspricht, was Du dir davon erhoffst und Du keine Probleme bei der LKW-Zulassung

    hast.


    Glück Ab !

    Rat