Beiträge von hoffendlichS3

    HA!
    Ich hab noch was gefunden!


    Das Relais schein auch zugeschaltet zu werden in dem Moment, wo du den Anlasser betätigst und die Lichtmaschine keinen Strom erzeugt, quasi in dem Moment als Startverstärkung.
    Denn die Andere Seite kommt von Klemme 50 des Anlassers...


    Sprich:
    Du lässt an, Kommt plus an den Anlasser und ans Relais, die Lima-Seite hat noch minus, Also zieht das Relais an. Lima erzeugt Strom, Lima-Seite hat dann Plus Relais fällt ab.
    Du lässt den Starter los, das Relais holt sich Masse über den Magnetschalter, die Lima erzeugt Strom, das Relais zieht wieder an.


    Also könnte man es wirklich rein Als Starthilfe betrachten...

    Da sist ja das Trennrelais für die Zweite Batterie, ich vermute die Schaltung, das im ersten moment des Erregens der Lichtmaschine die nicht gleich von zwei batterien belastet wird...
    Du wolltest aber wissen warum es erst anzieht, wenn die Kontrollleuchte ausgeht, richtig?
    Ich wühle mich durch wie das elektrisch funzt, und schreib dann wieder :)


    Also so wie ich das sehe geht Plus vom Zündschalter auf die Kontrollampe, von da dann auf die Erregung der Lima UND parallel auf das Relais.
    Folgender Ablauf erscheint mir Logisch:


    Die Kontrolllampe steht auf einer Seite an Plus.
    Die Lima ist in diesem moment aus, daher steht von seiten der Lima her Minus an, die Lampe leuchtet.
    Da das Relais J7 jetzt an beiden Spulenenden Masse hat, zieht es nicht an.
    Fängt die Lichtmaschine nun an Strom zu erzeugen, ist auf diesem Anschluss des Reglers plötzlich auch Plus-Potenzial.
    SO; Die Lampe hat nun auf beiden Seiten Plus, also geht sie aus da es keinen Potenzialunterschied mehr gibt.
    DAFÜR aber hat jetzt das Relais J7 auf der einen Seite Minus, und auf der Anderen Seite Plus. ZACK! Es zieht an!


    Ich hoffe das ist verständlich... ?! :)

    Ich denke mal du redest von dem Normalem Lima-Regler mit den ZWei Relais drin oder?


    Das eine Relais erzeugt bei diesem Typ eine Wechselspannung, vibbriert also quasi der kontakt, dieser Regelt die Spannung, desshalb kann man über
    den Kontaktabstand dort auch die Spannung einstellen.... Größer = Weniger Spannung, Kleiner = Mehr Spannung.


    Die Kontrollampe erlisch twenn die Lichtmaschine Strom erzeugt, da sich in dem Fall dann das Potenzial an beiden Anschlüssen gleich ist, dem entsprechend geht sie aus.
    Wenn die Lichtmaschine Spannung erzeugt, dann zieht das zweite Relais an, und Schaltet den Saft zur Batterie frei.
    Über die Klemme 61 der Kontrollleuchte holt sich die Lichtmaschine auch im Moment des Startens den Erregerstrom.
    Daher sollte die Lampe an plus liegen. Erzeugt die Lichtmaschine strom, kommt von der anderen Seite auch plus. Die Lampe geht aus, das Batterierelais zieht an.


    Stände die Lichtmaschine immer unter Strom, dann würde sich die Batterie über den Wicklungswiderstand entladen.
    Daher wird die Lima erst auf das Bordnetz geschaltet, wenn auch wirklich Spannung anliegt.

    Da hast du fast recht, denn ganz rechts ist Generatorschütz, das zweite von rechts ist das Netzschütz..
    Es funktioniert auch alles super, mir gehts halt darum, der SLEA soll original sein und wenn original ein anderes Schütz drin war, dann muss ich ein anderes besorgen^^

    Mahlzeit Gemeinde!


    Hat hier jemand vielleicht mal ein Foto von seinem Schaltschrank vom SLEA62 von INNEN, speziell die Schützplatte oben?
    Bei mir ist oben ganz rechts ein graues Schütz Fanal DSLS10 verbaut, was auch sehr luderig angeklemmt war im Gegensatz zum Rest,
    ich würde gerne originale Verdrahtung einmal sehen, und ob dieses Schütz dort original überhaupt drin ist...


    Grüße vom Timo

    Optik: Geschmakssache
    Preis: Lachhaft


    Für mich wäre es nichts, bei mir muss immer aller original sein.
    Das mit den kotflügeln macht den eindruck wie billig aufarbeiten und teuer verkaufen...


    Wie bitte bekommt man da das Sportlenkrad eingetragen, der hat doch eine Servo...

    Vollabnahme von meinem 1954er TSA: Ein mal rumgegangen, Beleuchtung kontrolliert, wobei Bremslicht nicht ging, da der Borgwart 2-Kammer hat.
    Ersagte: Na wenn du sagst das hat an deinem Golf funktioniert wird das so stimmen :D
    Etwas diskutiert wie er eingetragen werden soll, und nach einer halben Stunde konnte ich mit meinem Kollegen wieder abdampfen.


    Vor Jahren mit meinem Golf beim TÜV: Er gugt und leuchtet, ich jedes mal: "Alles neu..." (war es auch)
    nach 3 Minuten ums Auto gehen sagt er: "Warum kommst du überhaupt her :-D" und klebt die Plakette drauf :)
    Mit AU und Bremsen war ich CA. nach 15 min wieder raus...


    Beim SLEA war es noch besser, da ist der Prüfer auf den Hof gekommen :)


    Muss nicht immer schlecht laufen :)

    *sommerlochausstopf*


    Entweder hat sie eine Haarriss, der sich nach nach kurzem laufen durch die Wärme so ausgedehnt hat, das die Kerze wo anders überschlägt,
    oder ein falscher Wärmewert, hatte schon eine Sense die sprang NUR mit der Kerze an die für sie vorgesehen war.


    Im Zweifelsfall sind es auch mal die Zündspulen die nicht mehr ganz fit sind und durch die Motorwärme einen Windungsschluss bekommen,
    dann funkt sie allerdings nicht mehr. Das kannst du testen indem du wenn sie ausgegangen ist SOFORT eine andere Kerze ansteckst und ziehst,
    ob die danan funkt. Ich tippe allerdings auf ersteres oben...