Beiträge von Turbowolf

    Grüß dich, interessantes Projekt- aus Sicht von was technsich machbar ist.


    Aus meiner Erfahrung mit dem (originalen) 2,5 TD Motor (OM602.962) im Wolf/G rate ich von dem Umbau ab. Einige Probleme hatte ich im alten Forum mal ausführlich beschrieben. Inzwischen kamen weitere dazu, Kühlung, fehlender Ladeluftkühler ...


    Da gibt es inzwischen bessere und günstigigere Alternativen.


    Beste Grüße, bin gespannt wie es weiter geht

    Das sind die Werte vom Prüfstand nach Achsaustausch -VA hat nichts mit der Ausgangsfrage zu tun.


    Ist halt kein Neuwagen und wurde sicher nicht ohne Grund bereits 1997 ausgemustert.


    Dämpfer Koni Rot, Federn Eibach Gelb Orange seit 50.000 km.


    HA wurde vor 90.000 km gegen gebrauchte ausgetauscht.

    Im Winter wird er zerlegt und dann sehe ich weiter.


    Bitte zurück zur Ausgangsfrage.


    Beste Grüße

    Hallo, ich bin nicht der Fredverfasser und will den auch nicht kapern.


    Hier mal das Prüfprotokoll von der Vermessung nach dem VA Austausch an meinem Wolf von vor vier Wochen:



    Nach dem Achstausch wollte der Wolf nicht wirklich gerade aus fahren. Vom Verhalten beim scharfen Bremsen ganz zu schweigen.


    Eventuell hilft das weiter.



    Beste Grüße

    Wo bist du zu Hause und was ist mit Buntland gemeint ?


    Meistens ist ja Deutschland gemeint wenn abfällig über ein Land gesprochen wird, aber der Zusammenhang mit Bunt / Vielfarbig erschliesst sich mir gerade nicht.

    Ich habe früher bei Berlin gelebt, da bezeichnen sich viele die da Lebenden als bunt und besonders tolerant.


    Wo bist du zu Hause und was ist mit Buntland gemeint ?


    Meistens ist ja Deutschland gemeint wenn abfällig über ein Land gesprochen wird, aber der Zusammenhang mit Bunt / Vielfarbig erschliesst sich mir gerade nicht.

    Meistens von Leuten genutzt die sich Braunland wünschenY

    Deine braunen Fantasien darfst du behalten, brauche ich nicht. Wegen solch geistigen Tieffliegern (braun und bunt) habe ich das Land verlassen.

    Bis letzten Januar hatten wir eine Pelletheizung-nervig. ;)

    Joa, ist jetzt bissl OT - aber warum nervig?

    Wir heizen seit 2007 mit einer Rennergy-Pellets-Heizung (völlig problemlos),

    und ich würde im Leben nicht gegen so eine Strompumpe tauschen wollen.

    Nervig-war, dass ich alle drei Tage fünf Säcke a 15kg nachschütten musste, die auch im Juli 2022 nicht unbedingt günstig waren...


    Wärmepumpe kostet mich fast nichts, Anschaffung war relativ günstig (lebe nicht in der Bunten Republik). Strom kommt vom Dach, ich zahle nur Netzgebühren. Die Wartung (45 Minuten Monteuranwesenheit) hat mich allerdings soviel wie in Buntland gekostet, ca. 180,00 €...


    Beste Grüße

    Deshalb merke: Baue nie ein Haus ohne Kamin! 🙈😂😂

    ...


    Die Wärmepumpe in meinem "windausgesetzten Haus" läuft auf 16 Grad und Warmwasser, heute Nacht waren Minus 18 Grad.

    Da bringt das Ding nichts mehr, ansonsten nicht unangenehm so ein modernes Gerät, insbesondere in Verbindung mit dem Kamin ;) .

    Bis letzten Januar hatten wir eine Pelletheizung-nervig. ;)


    Beste Grüße

    Da eine Brücke gesperrt war, habe ich heute etwas abgekürzt und bin im Nebel ein wenig vom Weg abgekommen. Ich lebe noch nicht all zu lange in der Gegend.



    Rausgekommen bin ich in einer alten Kiesgrube, die zur Offroadstrecke umfunktioniert wurde.


    Muss ich mal bei besseren Verhältnissen mit den Kumpels genauer untersuchen…😉


    Beste Grüße

    Hallo in die Runde,


    ich sehe das entspannt, für meinen Teil würde ich weniger über mein Hobbytier (Wolf und Artverwandte) wissen ohne die Unterstützung hier aus dem Forum.


    Praktisches Beispiel :


    Vor ein paar Jahren ließ sich der Zündschlüssel nicht mehr aus der Fahrertür beim Wolf abziehen. Dumm wenn das auf Sardinien passiert…


    Was tun? „Jottka“ angerufen, „löse mal die Schrauben vom Schloss, rausflexen geht immer“. Es ging ohne Flexen weiter.


    Da ist mir die „Deppen/Bullshitquote” doch herzlich egal.


    Mir gefällts so wie es ist, Danke an alle die hier ihre Erfahrungen einbringen.


    Beste Grüße

    War heute in der Werkstatt zur Nachkontrolle nach 600km Probefahrt nach der Montage.


    U.a. wurden nochmal die Sperren entlüftet und die el. Steckverbindungen kontrolliert.

    Danach bin ich rückwärts aus der Halle gefahren (auf Schotter), Untersetzung rein, Sperren angewählt und kurz

    eingelenkt.


    Funktioniert alles perfekt, die Sperren waren sofort eingerastet. =)

    Danke für die sachdienlichen Hinweise ;)


    Beste Grüße