Beiträge von Maggo635

    Ich habe auf Facebook einen schönen 240GD entdeckt. Ist die Box auf der linken Seite selbstgebaut oder gehört zum Dänen?


    Gefällt mir und könnte ich mir gut in meinem Wolfes vorstellen. Ich kann google jedoch keine weiteren Infos entlocken

    Ich hab übrigens letzte Woche meinen Tank ausgebaut.

    Das kann ich nur jedem empfehlen.Ich schreibe es hier, weil Gerhard das nicht gemacht hat und somit eine wichtige Stelle nicht konserviert hat.

    Ebenso den Unterfahrschutz vorne abbauen legt ggf ein Rostherd frei, da sich dort Matsch sammelt.

    Ansonsten finde ich die Dinitrol Geschichten sehr gut, wobei ich bernsteinfarben/transparent bevorzuge

    Es geht weiter: Der große Hohlraumversiegelung & Grundierung DAUERTEST 2024

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Mein Senf zur Lackierung: Das ist ein Ex Militärfahrzeug und ich finde das muss gar nicht perfekt lackiert sein. Auch verschiedene Farbtöne sind bei in die Jahre gekommenen Fahrzeugen beim Militär üblich.

    Der ein oder andere lackiert sein Fahrzeug sogar mit der Rolle oder in der heimischen Garage.

    Muss man jetzt nicht gutfinden , wollte ich aber mal erwähnt haben.

    Bei mir hat der Prüfer auf einer Tachoprüfung auf einem Prüfstand bestanden.

    ich war hier: https://bbg-automotive.de/werkstattservice.html

    Da gabs dann einen Ausdruck, der gemessenen Werte und ob innerhalb der Toleranz.

    Hab das Schreiben grade nicht vorliegen, aber bis 1.1.1991 gelten andere Werte als für Fahrzeuge nach 1.1.1991

    So sieht das dann aus:

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Na ja, ich dachte bei meinem Beitrag eher an Feld- und Forstwege...


    Hier am Edersee gibt es Wege, da hat man schon im Munga ein seltsames Gefühl! = Absolut nicht Schlachtschifftauglich - auch ohne Gegenverkehr ;)

    Am Edersee stehst du doch auch immer mit einem Bein im Gefängnis wenn du mal die festen Wege verlässt. So wie quasi in ganz Hessen.

    Dass das Verfahren grundsätzlich gut ist bestreite ich nicht.

    Dann habe ich eben immer nur Teile bekommen mit schlechter Pulverbeschichtung. Bis jetzt war jede Pulverbeschichtung die ich gesehen habe auf dauer sch...


    Ich wollte auch nur meine Erfahrung teilen und von "Experimenten" abraten.

    Wer einen bewährten Betrieb mit Langzeiterfahrung hat oder kennt, nur zu.


    Die Idee KTL war als Alternative zu verzinken gedacht. Logisch das da noch was drauf muss

    Jetzt geb ich auch mal meinen Senf ab ;\D


    Selbst bei ner Restauration würde ich mir 2x überlegen ob ich den Rahmen verzinke.

    Zu den Problemen mit Verzinkereien gab es ja bereits einiges an Text, das Risiko dass die mir den Rahmen versauen wäre mir zu groß.


    Von Pulverbeschichtungen halte ich ebenfalls nichts, dafür habe ich schon zu viele abblätternde Pulverbeschichtungen gesehen, die unterwandert wurden und dann hat man den Ärger den Rest wieder wegzubekommen.


    In beiden genannten Fällen gibt es sicher auch Beispiele dass es gut geklappt hat, aber zum herumexperimentieren wäre mir das Risioko zu groß dass ich nachher mehr Ärger habe als mit konventionellen Mitteln säubern, schleifen, entrosten, grundieren, lackieren und konservieren mit welchem Mittel auch immer.


    Was mit noch einfllt ist eine KTL Beschichtung. Hat das mal jemand gemacht?