Beiträge von adabsurd

    Die Websites sind nun in weiteren nächtlichen Sessions noch ein Stück weitergediehen. 😎 Insbesondere der Bereich "Einstieg" wurde noch erweitert und bebildert und entspricht nun dem, was ich mir vorstelle.


    Für den noch unfertigen Abschnitt "Fehlerdiagnosen, Reparaturen, Modifikationen" im Bereich "Technik" auf Unimog404.de habe ich Hilfe gefunden und kann diesen demnächst wohl fertigstellen.👍


    Was die anderen geplanten Baureihen-Websites angeht brauche ich noch weitere Experten für alle historischen Baureihen vom Böhringer bis zum Unimog 424 (1976) außer Unimog 404, zum Zuliefern der Daten, siehe hier. 🙄

    Vielen Dank für den Hinweis. Aber auf welcher Grundlage sollten sie das können? Das Markenrecht regelt nur den geschäftlichen Verkehr. Die Seiten sind aber rein privat. Bereits ein einziger Banner oder sonstwie gewerblich motivierter Inhalt würde das ändern. Wer mit einem solchen Namen also irgendwas Gewerbliches aufzieht, der kann natürlich angegangen werden. Derartiges wird es aber auf meinen Seiten niemals geben. Die sind und bleiben rein privat/unkommerziell. Also ist das Markenrcht schlicht nicht anwendbar. ... Und das Namensrecht gemäß BGB regelt Personen- und Unternehmensnamen. Beides ist "Unimog" aber nicht. ... Insofern wüsste ich nicht, auf welcher Basis mir die Verwendung dieser Bezeichnungen verboten werden sollte. Zudem könnte man ja eigentlich froh sein, dass jemand auf diese Weise Informationen zu den ehemals hergestellten Produkten aufbereitet und zur Verfügung stellt.

    Hallo liebe Unimog-Liebhaber!


    ich möchte Euch gerne meine neuen Websites vorstellen:


    Unimog404.de

    Diese Website ist in einer ersten Fassung fertig, ich benötige aber noch Hilfe beim Befüllen des Abschnitts "Fehlerdiagnose, Reparaturen, Modifikationen" im Abschnitt "Technik 404". Dort sollen unter anderem die besten Foren-Beiträge kommentiert und verschlagwortet verlinkt werden, damit man sie auch gezielt findet. Ich bräuchte Hinweise auf solche "Perlen" unter den Foren-Beiträgen in diesem forum hier und anderswo. Sowas wie nützliche Anleitungen, Erklärungen und so weiter.


    Historische-Unimog.de

    Für dieses Projekt brauche ich noch Helfer, die beim Aufbau weiterer baureihenspezifischer Websites (analog zu Unimog404.de) mit ihrem Fachwissen bezüglich der jeweiligen Baureihe behilflich sind. Es sind Websites zu allen historischen Unimog vom Böhringer bis zum Unimog 435 geplant. Auf der Website steht Näheres. ...


    Liebe Grüße,

    Edmund

    Guten Abend in die Runde.


    Ich suche noch die folgenden beiden TDv für den Unimog 404:


    2320/002-40 - LKW 1,5t Unimog Feld- und Depotinstandsetzung.

    Das soll ja die beste Reparaturanleitung für Nichtfachleute sein, daher liegt die mir besonders am Herzen.


    2320/002-22 - Technische Durchsichten und Fristenarbeiten.


    Die TDv mit den Endziffern -12 und -30 habe ich bereits, sowie ein Werkstatthandbuch in Buchform vom Buch&Bild Verlag, das allerdings an einigen Stellen eher für Experten geschrieben ist.


    Falls mir da jemand mit entsprechenden PDF (oder auch in anderem Format, auch physisch, aber nicht zu Mondpreisen) helfen kann was die TDv angeht, würde ich mich sehr freuen. Für Digitalformate bitte die Email adabsurd ÄT protonmail.ch verwenden, ansonsten bitte einfach per Privatnachricht bei mir melden.


    VIELEN LIEBEN DANK. :)


    Liebe Grüße,

    Edmund


    Es soll in Richtung Wohnmobil gehen. Eventuell sogar mit Aufstelldach, aber steht noch nicht 100% fest, es soll ja auch die H-Zulassung nicht gefährdet werden durch die Umbauten. Ich lasse mich die Tage mal von der DEKRA beraten. Derzeit ist er als LKZ 4,7t zugelassen. Geplant ist eine Zulassung als Wohnmobil (dann lädt uns der ADAC auch notfalls auf) und vielleicht sogar auf 3,5t, falls wir es hinbekommen vom Gewicht her. Wird verdammt schwer, ich weiss. Wir haben schon einen alten Sprinter der "ab Werk" von La Strada zum Womo ausgebaut wurde, mit GfK-Hochdach und Hubbett darunter. Aus 1996. Ein 312D Automatik. Insofern muss der Mog also kein "echtes" Wohnmobil werden. denn das haben wir ja schon. Für längere Strecken ist der 404 ja auch nicht wirklich geeignet. Aber mal drin schlafen soll schon möglich sein. Anvisiert ist, die Abenteuer Allrad 2025 (! nicht die dieses Jahr, die lassen wir ausfallen oder fahren wieder mit dem Sprinter hin) mit dem Unimog zu besuchen. 2 bis 3 Nächte vor Ort und mindestens je eine Nacht Zwischenstopp bei An- und Abreise. So ist zumindest der Plan. 😎

    Wo wir beim Verdeck sind: Meine Türfenstereinsätze sind unterschiedlich. Die eine scheint original BW zu sein vom Stoff her, die andere ist aus einem glatteren Material, aber farblich ebenfalls nah bei RAL6014. Die Scheiben waren jedenfalls auf beiden Seiten ziemlich undurchsichtig als wir den Wagen bekamen. Mit dem Mittel vom Foto habe ich die in einigen Arbeitsgängen wieder richtig durchsichtig bekommen. Meine Holde meinte, ich hätte neue gekauft. 😎 Ich hab kein aktuelles Foto da auf dem man das gut sehen kann, aber auf den beigefügten Foto kann man den Unterschied zumindest erahnen. Ich muss mal ein Foto von näher dran machen die Tage.

    Wenn das Verdeck relativ dünnes Kunststoffmaterial ist, dann könnte es das gleiche sein, was ich auch habe. Ich hatte es vor Jahren mal für 150,- bei einem ebay-Anbieter aus Berlin gekauft, weil mein originales sich aufgelöst hatte.


    Wenn mein Koffer in dem Zustand wäre, würde ich meinen Unimog nicht weggeben...

    Das könnte gut sein, dass es dieses Verdeck ist. Ich hab die Tage seitlich was eingeschnitten damit die Türen besser schließen, das ging mit einer normalen Schere recht einfach.

    Hallo,


    ich hab´ hier bisher nur still mitgelesen und melde mich jetzt mal zu Wort. 😎


    Kürzlich habe ich (54, männlich) einen Unimog 404 mit Funkkoffer aus 1961 erworben (Fotos: https://adabsurd.imgbb.com). Aktuell besorge ich mir alle erdenklichen Reparaturunterlagen, falls mal was ist.


    Das Werkstatthandbuch in Buchform (blau, ca 3,2cm dick), welches es bei Buch&Bild nicht mehr zu geben scheint, habe ich bereits kürzlich gebraucht in sehr gutem Zustand kaufen können, zusammen mit der "Fahrgestell- und Aufbau Ersatzteilliste" (35009, grün, A4 quer, Ausgabe E) für 100 Euro inkl. Versand.

    Eine TDv 2320/002-12 aus 1961, braun A5 hoch, 64 Seiten, hab ich auch noch. Es handelt sich um eine Art Vorabversion laut einer Vorbemerkung darin, die von "Behelfslösung" spricht. Zustand sehr gut, ohne nennenswerte Abnutzung. Vom gleichen Verkäufer habe ich auch noch die TDv 2320/002-31 "Erhaltungsstufen für Pflege, Wartung und Instandsetzung" bekommen. Zustand wie neu (aber ohne großen Nutzwert für mich).


    Jetzt habe ich zufällig gesehen, dass auf Ebay noch so ein Werkstatthandbuch versteigert wird mit Auktionsende heute (23.2.24) Abend 21:21 Uhr. Vielleicht hat ja jemand von Euch Interesse daran, noch steht es bei einem akzeptablen Kurs: https://www.ebay.de/itm/305401345851


    Liebe Grüße!