Beiträge von GS-338

    Also keine abgeranzte Karre die mittels H nur Steuern sparen soll

    Na ja..., der Ermessensspielraum scheint da erheblich zu sein.

    Hier im Kreis sah ich jahrelang einen grauen abgerockten B Kadett mit H Kennzeichen. Der Eigentümer überwand die Strecke zur Arbeit -rund 60km- mit dieser Steuersparlösung .

    Vor zwei Wochen hatte ich einen zweier Golf "Boston" aus den 80ern vor mir. Definitiv zeitgenössisch: Das Tornadorot war wie immer damals zum Schweinchenrosa ausgekreidet. Unter der Heckklappe die zwei typischen Rotznasen der Hohlraumversiegelung. Aber warum bitte ein H Kennzeichen??? An der nächsten Ampel habe ich den Grund dann deutlich gerochen: Es war ein Diesel...


    Beim nächsten Besuch der Dekra werde ich genaueres in Erfahrung bringen. Schon weil ich meinen Scirocco 1 EZ 07/80 nach 20 Jahren Ruhepause wieder auf die Straße bringen möchte. Natürlich mit "H". Einiges ist modifiziert, so wie man das halt damals gemacht hat... Aber Alles damals auch eingetragen und vorsichtshalber (zur Not) auch komplett rückrüstbar. Alle Teile sind noch vorhanden, zwei, drei, 15 mal...

    Hallo Christian,

    so nach den aktuellen Richtlinien unmöglich.

    Umbauten müssen mindesten 20 Jahre her sein und sollen in den ersten 10 Jahren des Autolebens erfolgt sein. Das muss man nachweisen, und es muss dem damaligen "Zeitgeist" entsprechen.

    Also typische Veränderungen, wie sie im Zubehör angeboten wurden. Felgen, Spoiler, Tieferlegung...

    Aber selbst die Entscheidung darüber, was möglich ist oder nicht, ist in weitem Rahmen Ermessenssache des aaP`s.


    Trotzdem würde ich mal mit dem Einen oder Anderen Prüfer über Deine Idee sprechen... wer weiß....


    Viel Erfolg!


    Bernd

    Nach nicht mal 29 Jahren ist der Polo auf Grund von Lackiererpfusch durchgegammelt! -Das Heckblech wurde vor 10 Jahren wegen einer Beule getauscht und prima feingespachtelt...


    Natürlich nehme ich da so nicht hin, und habe nach einiger Sucherei bei einem Schrotti in NRW einen Stoßfänger vom Highline gefunden.

    Der ist aus Nirosta. B:) (ABS Kunststoff)

    Entgammelt und versiegelt...

    Auf in die nächste Runde... getreu meiner Einstellung: "Was lange hält, das spart viel Geld"

    Irgendwo im Harzer Nirgendwo...

    Da wollte der Eigentümer einer alten Industrie Immobilie vor Jahren einen "Club für tolerante Paare" (also einen Rudelbumsbunker) einrichten.

    Das konnte durch den Protest der Anreiner aber verhindert werden.

    Die Warnschilder waren schon montiert...


    na, ich werds bei der nächsten Sicherheitsunterweisung verwenden das Bild. :schulterzuck:

    na, dann wollen wir den Drahtseilakt auf dem Stapler mal toppen B:)


    Als ehemaliger Sicherheitsbeauftragter in einem ganz kleinem Betrieb mit ganz langen Leitern, ganz großen Staplern und ein paar sehr hellen Kerzen, habe ich solche Bilder auch immer gesammelt... (damaliger Netzfund ) Der mutige, polnische Malheur zeigt eidrucksvoll, was alles möglich ist...

    ...und ich dachte immer, den Stern kann man gar nicht abbrechen :engel:

    Als wir früher mit /8 und W123 bei der Verwandschaft in der DDR waren,wurde der Stern vorher ausgebaut.

    Dafür waren dann einmal die Radkappen weg. Die haben wir aber beim nächsten Besuch wieder bekommen, da im kleinen Örtchen Einer mit Mercedes Radkappen am Klaufix aufgefallen war...

    Das ist wie mit den "Anwandlungen" eines Wolfsburger Autokonzerns, der bei seinen Fahrzeugen eine komplett neue Ölablassschraube erforderlich macht, wenn die alte erst einmal draußen ist. Macht Spaß - gerade am Wochenende.

    ...da ist ein Stuttgarter Autokonzern schon deutlich weiter! -Da haben eitliche Modelle schon gar keine Ölablasschraube mehr...

    Was spricht dagegen, sich ein U Boot zu bauen und die Titanic zu besuchen??? -Genau: Gar nix. Wenn ich (Thema Reparatur Cafe) aber jemanden zum U Boot Bau anleite und der auf Grungd meiner Tätigkeit Schaden nimmt, so ist das aus meiner Sicht etwas Anderes!

    Ich habe schon viel zu viel riskante Elektrobasteleien gesehen, um bei diesem Thema nicht hochsensibel und dünnhäutig zu reagieren!


    Und mir geht es ganz bestimmt nicht darum, "Recht zu haben", sondern hier (mit allen Konsequenzen) meine Meinung zu Beiträgen sagen zu dürfen und zur Diskussion zu stellen. Davon lebt imho ein Forum.


    Ich bitte darum, zum Thema zurück zu kehren.